Coronavirus

Coronavirus: Wieder zwei Todesfälle in Lünen

Nach zwei Tagen ohne einen Todesfall gibt es am Donnerstag wieder traurige Nachrichten: In Lünen sind zwei Menschen in Zusammenhang mit dem Coronavirus gestorben.
Wieder gibt es zwei Todesfälle in Zusammenhang mit Corona in Lünen. © picture alliance/dpa

Wieder gibt es zwei Todesfälle in Zusammenhang mit dem Coronavirus in Lünen. Dabei handelt es sich um zwei Frauen aus Lünen im Alter von 89 und 83 Jahren, die 10. und 9. Dezember gestorben sind, wie der Kreis mitteilt. Somit sind bereits 29 Menschen in Lünen in Zusammenhang mit dem Virus gestorben.

Kreisweit gab es aber noch mehr Todesfälle. Mit den beiden Frauen aus Lünen sind noch drei weitere Menschen aus dem Kreis gestorben: zwei Frauen aus Kamen und eine Frau aus Werne. Im Zusammenhang mit Corona sind damit insgesamt 135 Menschen aus dem Kreisgebiet gestorben.

Auch die Zahl der Neuinfektionen bleibt weiterhin auf einem hohen Niveau: 135 neue Fälle sind am Donnerstag gemeldet worden, wie der Kreis mitteilt. Insgesamt sind damit im Kreis Unna 7724 Fälle seit dem ersten auftreten des Coronavirus zusammengekommen. In Lünen kamen am Donnerstag 47 neue Fälle hinzu. In der Lippestadt haben sich somit bislang 2579 Menschen mit dem Coronavirus infiziert.

Als aktiv infiziert gelten gerade 171 Menschen, das sind 17 mehr als am Vortag. Kreisweit gelten 1751 Menschen als aktiv infiziert.

Der neue Lokalsport-Newsletter für das Münsterland

Immer dienstags und freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.