Das können Sie am Wochenende unternehmen

Freizeittipps

Es ist ein Wochenende voller Gegensätze: Pogrom-Erinnerung und Martinsumzüge, Rockkonzert und Ballett im Kino. Wir haben die Übersicht, Sie haben die Auswahl.

LÜNEN

08.11.2013, 18:55 Uhr / Lesedauer: 3 min

  • Schulhof Matthias-Claudius-Schule: 17 Uhr, Umzug über Dorfstraße, Wilhelm-Löbbe-Allee, Wehrenboldstraße, Auf dem Sande zum Schulhof

Los geht der Konzertabend mit der Punkrock-Band Kreftich aus Dinslaken und Duisburg. Die drei Bandmitglieder sollen, so steht es in der Ankündigung, dem Publikum mächtig einheizen. Weiter geht es mit Weekly Carouse aus Voerde/Niederrhein. Zum Abschluss spielt an dem Abend die Band Hot Chick Banged.

  • Gaststätte „Das Greif“: Münsterstraße 249: Ab 20 Uhr „Punk-Rock-Mania“, 3 Bands eine Party“; Einlass ab 19 Uhr, Abendkasse 12 Euro

In der Nacht vom 9. auf den 10. November 1938 brannten die Synagogen, wurden viele Geschäfte, Wohnungen und jüdische Friedhöfe zerstört. Drei jüdische Bürger aus Lünen und Lünen-Süd starben in dieser Nacht – als Opfer der Gewalt. Siegmund Kniebel und Albert Bruch wurden vor den Augen ihrer Familien in ihren eigenen Häusern auf der Jägerstraße von den Nazi-Schergen erschossen. Waldemar Elsoffer ertrank nach einer Hetzjagd in den Fluten der Lippe. 

  • Katholische Kirche Hl. Familie, Jägerstraße 47: 16-16.50 Uhr Gedenkveranstaltung; Vor der katholischen Kirche: 17-17.30 Uhr Schweigekreis.
  • Innenstadt: Mahnmal der jüdischen Opfer, Lippebrücke Lange Straße: 11.30 Uhr Gedenkenveranstaltung

Landesverbandsmeisterschaft der Vogelliebhaber: Es werden etwa 400 Vögel erwartet, die von den organisierten Züchtern aus der Umgebung zur Bewertung nach Lünen gebracht werden. Es handelt sich dabei um Kanarienvögel verschiedener Farbschläge und Formen sowie um exotische Prachtfinken. Außerdem sind Wellensittiche und einige Großsittiche zu sehen.

  • Gaststätte Weber Niederaden, An der Gräfte: 10-20 Uhr Ausstellung

Bei der Schau werden etwa 120 Tiere aus den Bereichen Groß- und Wassergeflügel, Hühner, Zwerghühner, Tauben und Ziergeflügel zu sehen sein. 10 Uhr bis 18 Uhr Kindertag mit einem Malwettbewerb, Geflügelquiz, Entenangelspiel und einer Popkorn-Maschine. Um 15 Uhr gibt es einen Auftritt der „Chaos Kids“ Brambauer und der „Jung Ladies“ unter der musikalischen Leitung von Hermann Tintelott. Als besonderes Highlight wird es an allen Tagen einen Live-Kükenschlupf in einer Schaubrutmaschine und eine Kükenschau geben.

  • Rassegeflügelzuchtverein Brambauer: Bürgerhaus, Yorckstraße 19: 10-20 Uhr Ausstellung

„Schon ungewöhnlich, aber sehr beeindruckend“ nennt Geschäftsführer Lutz Nennmann den Moment, als er zum ersten Mal einen Auftritt des Bolshoi-Balletts im Kinosaal verfolgte. Das Zusammenwirken der Theaterbestuhlung im Kinosaal, die Bühne, die hervorragende Bild- und Tonqualität: All das sorgt für die ganz besondere erhabene Ballettatmosphäre. Gezeigt wird die Bolshoi-Aufführung "Le Corsaire".

  • Cineworld Lünen: Im Hagen 3, Tel.: (01805) 24 63 96; 3 Stunden 10 Minuten mit zwei Pausen; Karten nur an der Kinokasse

Unter dem Titel „Strukturwandel“ steht die Ausstellung von Mathilde Budde. Mathilde Budde ist in Dülmen geboren. Nach einer autodidaktischen Ausbildung in Tiffany-Glaskunst und Kupferätzen hat sie ihre kreativen Ausdrucksmöglichkeiten durch Weiterbildungen in Pastellkreidenmalerei, Pigment-/ und Ölmalerei und umfangreiche Studien erweitert. Budde ist Mitglied im Bundesverband bildender Künstler Westfalen. Von 1979 bis 1984 hat sie an der Familienbildungsstätte Werne unterrichtet.

  • Stadtgalerie: Hansesaal, Kurt-Schumacher-Straße 39: 11 Uhr Eröffnung der Ausstellung „Strukturwandel“ von Mathilde Budde

Im Norden und im Süden der Stadt ist St. Martin am Sonntag unterwegs. In beiden Stadtteilen gehören die Aufführung des Martinsspiels und ein geselliges Beisammensein zum Programm.

  • Interessengemeinschaft Lünen-Süd: 17 Uhr ab Overbergschule, Weißenburger Straße, Jägerstraße, Eichendorffstraße, Beethovenstraße, Heinestraße, Freiligrathstraße, Wagnerstraße zum Südpark.
  • Blau-Weiß Alstedde: 17 Uhr ab Kirchplatz St. Ludger, Am Heikenberg, Waldhöhe, Hainweg, Albert-Schweitzer-Straße, Im Drubbel, Am Steinkreuz, Lauenburger Straße, Landwehr zum Heideblümchenpark.

Weiter geht es mit der Ausstellung der Vogelliebhaber in Niederaden (siehe Samstag)

  • Gaststätte Weber Niederaden, An der Gräfte: 10-16 Uhr 

Auch am Sonntag gibt es ein breites Programm bei der Ausstellung des Rassegeflügelzuchtvereins Brambauer (siehe Samstag)

  • Rassegeflügelzuchtverein Brambauer: Bürgerhaus, Yorckstraße 19: 10-13 Uhr Ausstellung

Das Lüner Kultur- und Aktionszentrum (Lükaz) präsentierteinen neuen Second-Hand-Mode-Markt für Frauen. Kleider, Schuhe, Accessoires und Ähnliches können angeboten werden. Das Lükaz-Café ist geöffnet und bietet kalte und warme Getränke sowie frische Waffeln an. Dort können die Besucherinnen dann ganz entspannt über Mode fachsimpeln oder sich bei einem Kaffee über die Schnäppchen freuen.

  • Lükaz: Kurt-Schumacher-Straße 40: 13-17 Uhr Second-Hand-Markt für Frauen; Eintritt frei

Andreas Patschinsky reicht nach 25 Jahren mit dem Akkordeon-Orchester den Dirigentenstab an das langjährige Orchestermitglied Martin Depenbrock, weiter. Vorher allerdings dirigiert er sein letztes Konzert. Dafür gibt es ein abwechslungsreiches und anspruchsvolles Programm.

  • Hansesaal, Kurt-Schumacher-Straße 39: 17 Uhr Konzert „Inspiration“; Eintritt 9,50 Euro für Erwachsene, 4,50 Euro für Kinder

Die Bürgermeister-Harzer-Stiftung lädt ein zu einem Musik-Café. Das Programm gestalten Lehrer und Schüler der Musikschule Lünen. Es spielt das Streicherensemble „Da Capo“ unter der Leitung von Dirk Franek, ein Trio der Musikschule mit Sabine Grube (Klavier), Emelie Grube (Gesang) und Ullrich Gronemeyer (Cajon). Außerdem gestalten Schüler der Klavierklasse von Sabine Grube das Programm.

  • Altenzentrum St. Norbert, Laakstraße 78: 15 Uhr 
Lesen Sie jetzt