Das Wochenende in Lünen: Starke Fotos, Aktion für Fahranfänger, Musik und Trödel

mlzWochenend-Vorschau

Dieses Oktober-Wochenende hat es in Lünen in sich. Das Internationale Naturfoto-Festival ist ein Besucher-Magnet. Aber auch in Brambauer gibt es eine Foto-Ausstellung - zum Thema „Jagd“.

von Antonia Gutzmann

Lünen

, 24.10.2019, 17:30 Uhr / Lesedauer: 2 min

Am Freitag (25.10.) startet das Wochenende mit dem 27. Internationalen Naturfotofestival. Für Besucher startet das Ganze um 19.30 Uhr im Hansesaal, Kurt-Schumacher-Str. 41, mit der Ausstellungseröffnung von sehenswerten Naturfotos internationaler Fotografen.

Bis einschließlich Sonntag (27.10.) können Interessierte verschiedene Ausstellungen sehen - auch im Hilpert-Theater, Kurt-Schumacher-Str. 39, und in der benachbarten Rundsporthalle. Beim Fotomarkt zeigen rund 80 Hersteller von Kameras und Zubehör ihre neuesten Produkte vor.

Außerdem wird‘s musikalisch. Die Band „Molly Lane“ spielt ab 21.30 Uhr im Treffpunkt Neuland in der Gartenstraße 2. Neben Songs von Dieter Wilms und Reiner Umlandt spielt die Band Blues-Klassiker, Soul, Funk, Swing und Rock & Roll. Der eine oder andere Ausflug in den Jazz rundet das Programm ab.

Das Wochenende in Lünen: Starke Fotos, Aktion für Fahranfänger, Musik und Trödel

Molly Lane spielt am 25. Oktober im Treffpunkt Neuland. © Alexander Kapsalos

Der Samstag: Jugend-Verkehrssicherheitstag und Ausstellungen

Bis einschließlich Sonntag (27.10.) können Interessierte verschiedene Ausstellungen beim Internationalen Naturfotofestival sehen - auch im Hilpert-Theater, Kurt-Schumacher-Str. 39, und in der benachbarten Rundsporthalle. Beim Fotomarkt zeigen rund 80 Hersteller von Kameras und Zubehör ihre neuesten Produkte vor. Geöffnet ist die Ausstellung am Samstag (26.10.) von 9 bis 18 Uhr.

Unter dem Colani-Ei, Am Brambusch, im Stadtteil Brambauer startet am 26.10. um 9 Uhr die Ausstellung des Fotografen Jörg Bode mit der Thematik „Jagd - auf den zweiten Blick“. Neben Portaits zu Greifvögeln und Menschen, die sich auf der Jagd befinden gibt es dort eine „rollende Waldschule“ und Vogelhäuschen zum selbst bemalen für Kinder und Familien. Außerdem sind Falkner auf dem Gelände mit ihren Vögeln unterwegs und stehen für Fragen aus dem Publikum zur Verfügung. Bei der Gelegenheit hat das nahe gelegene Café Lüntec während der Ausstellung geöffnet.

Außerdem findet am Samstag der 2. Lüner Jugend-Verkehrssicherheitstag statt. Mit der Dortmunder Verkehrswacht zusammen will das Brambauer Autohaus Trompeter mit der „Aktion junge Fahrer“ für mehr Sicherheit bei 18- bis 24-jährigen Verkehrsteilnehmern werben. Dazu sind alle Fahrschüler der entsprechenden Altersgruppe und natürlich auch die „Begleiteten Fahrer“ ab 17 Jahren eingeladen. Aber auch die Kleineren unter den Verkehrsteilnehmern kommen auf Ihre Kosten. Auf die Besucher warten Simulatoren (Brems-, Fahr- und Motorradsimulator) und ein Rauschbrillenparcours, bei dem man die Wahrnehmung unter Alkoholeinfluss am eigenenLeib erfahren kann, ohne selbst getrunken zu haben.

Das Wochenende in Lünen: Starke Fotos, Aktion für Fahranfänger, Musik und Trödel

Auch dieses JAhr gibt es wieder einen Rauschbrillenparcours für die Besucher des 2. Lüner Jugend-Verkehrssicherheitstages. © Foto: Michael Blandowski

Sonntag: Naturfotos und Trödelmarkt

Nach alten Sachen stöbern und vielleicht den ein oder anderen Schatz entdecken, das ist am Sonntag mal wieder möglich. Am Sonntag (27.10) können Lüner ab 11 Uhr über den Parkplatz bei Edeka Patzer, Kamener Straße, trödeln. Der Trödelmarkt endet gegen 18 Uhr.

Und auch das Festival der Naturfotografen geht in die nächste Runde. Von 9 bis 16 Uhr sind die Ausstellungen und der Fotomarkt im Hilpert-Theater, Hansesaal und in der Rundsporthalle geöffnet.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt