Der Umbau der "Elefantentränke" hat begonnen

Vom Schandfleck zum Hingucker

Vom Schandfleck zum Hingucker: Die ehemalige Wassertreppe am Rathaus, von vielen als "Elefantentränke" bezeichnet, wird seit Mittwoch umgebaut. Entstehen soll hier bis November ein begehbares, blau beleuchtetes Kunstwerk. Wie es dort jetzt aussieht und wie es bald aussehen soll, zeigt unsere Fotostrecke.

LÜNEN

, 28.08.2014, 05:12 Uhr / Lesedauer: 1 min
Zunächst wird die ehemalige "Elefantentränke" zurückgebaut.

Zunächst wird die ehemalige "Elefantentränke" zurückgebaut.

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Der Umbau der "Elefantentränke" hat begonnen

Vom Schandfleck zum Hingucker: Die ehemalige Wassertreppe am Rathaus an der Graf-Adolf-Straße, von vielen als "Elefantentränke" bezeichnet, wird seit Mittwoch umgebaut. Entstehen soll hier bis November ein begehbares, blau beleuchtetes Kunstwerk. Unsere Fotostrecke zeigt, wie es auf der Baustelle jetzt aussieht und wie es bald aussehen soll.
27.08.2014
/
In dieser Woche haben die Bauarbeiten für die Neugestaltung begonnen.© Foto: Lydia Klehn
Die Bauarbeiten an der Elefantentränke haben begonnen. Sie sollen bei passender Witterung noch dieses Jahr im November beendet werden.© Foto: Lydia Klehn
Ein Foto aus dem Fotoarchiv des ehemaligen Jugendleiters des VfB 08 Lünen, Werner Krause. Das Foto entstand im Jahre 1965 und zeigt die "Elefantentränke" in einem guten Zustand.© Foto: Archiv
So verwahrlost sah die "Elefantentränke" in den letzten Jahren aus.© Foto Archiv: Backmann-Kaub
Und so soll sie bald aussehen: Der Entwurf des neuen Kunstwerks "Licht_blau" hatte sich in einem Gutachterverfahren durchgesetzt.© Bild: Architekten Stadtplaner ST
Zunächst wird die ehemalige "Elefantentränke" zurückgebaut.© Foto: Lydia Klehn
Danach werden unter anderem Leerrohre für die Beleuchtung verlegt.© Foto: Lydia Klehn
Viele Lüner bezeichnen die "Elefantentränke" als Schandfleck.© Foto: Lydia Klehn
Die "Elefantentränke" wird von vielen Lünern passiert, wenn sie zum Beispiel das Rathaus durchqueren auf dem Weg zur Sparkasse.© Foto: Lydia Klehn
Ein Schild informiert an der Baustelle über das Vorhaben.© Foto: Lydia Klehn
Hinter dem Rathaus entsteht eine begehbare, illuminierte Glasfläche.© Foto: Lydia Klehn
Nicht nur vor dem Rathaus an der Hertie Baustelle ist viel los, seit dieser Woche sorgt auch die Baustelle am hinteren Ausgang des Gebäudes für Trubel.© Foto: Lydia Klehn
Die Gesamtkosten des Projekts liegen bei 290 000 Euro.© Foto: Lydia Klehn
Der Baustellenbereich ist großflächig abgesperrt.© Foto: Lydia Klehn
Fortschritte sind bereits nach wenigen Tagen erkennbar.© Foto: Lydia Klehn
Die "Elefantentränke" musste auch von dem vielen Gestrüpp befreit werden, das aufgetürmt wurde.© Foto: Lydia Klehn
Schlagworte

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Der Umbau der "Elefantentränke" hat begonnen

Vom Schandfleck zum Hingucker: Die ehemalige Wassertreppe am Rathaus an der Graf-Adolf-Straße, von vielen als "Elefantentränke" bezeichnet, wird seit Mittwoch umgebaut. Entstehen soll hier bis November ein begehbares, blau beleuchtetes Kunstwerk. Unsere Fotostrecke zeigt, wie es auf der Baustelle jetzt aussieht und wie es bald aussehen soll.
27.08.2014
/
In dieser Woche haben die Bauarbeiten für die Neugestaltung begonnen.© Foto: Lydia Klehn
Die Bauarbeiten an der Elefantentränke haben begonnen. Sie sollen bei passender Witterung noch dieses Jahr im November beendet werden.© Foto: Lydia Klehn
Ein Foto aus dem Fotoarchiv des ehemaligen Jugendleiters des VfB 08 Lünen, Werner Krause. Das Foto entstand im Jahre 1965 und zeigt die "Elefantentränke" in einem guten Zustand.© Foto: Archiv
So verwahrlost sah die "Elefantentränke" in den letzten Jahren aus.© Foto Archiv: Backmann-Kaub
Und so soll sie bald aussehen: Der Entwurf des neuen Kunstwerks "Licht_blau" hatte sich in einem Gutachterverfahren durchgesetzt.© Bild: Architekten Stadtplaner ST
Zunächst wird die ehemalige "Elefantentränke" zurückgebaut.© Foto: Lydia Klehn
Danach werden unter anderem Leerrohre für die Beleuchtung verlegt.© Foto: Lydia Klehn
Viele Lüner bezeichnen die "Elefantentränke" als Schandfleck.© Foto: Lydia Klehn
Die "Elefantentränke" wird von vielen Lünern passiert, wenn sie zum Beispiel das Rathaus durchqueren auf dem Weg zur Sparkasse.© Foto: Lydia Klehn
Ein Schild informiert an der Baustelle über das Vorhaben.© Foto: Lydia Klehn
Hinter dem Rathaus entsteht eine begehbare, illuminierte Glasfläche.© Foto: Lydia Klehn
Nicht nur vor dem Rathaus an der Hertie Baustelle ist viel los, seit dieser Woche sorgt auch die Baustelle am hinteren Ausgang des Gebäudes für Trubel.© Foto: Lydia Klehn
Die Gesamtkosten des Projekts liegen bei 290 000 Euro.© Foto: Lydia Klehn
Der Baustellenbereich ist großflächig abgesperrt.© Foto: Lydia Klehn
Fortschritte sind bereits nach wenigen Tagen erkennbar.© Foto: Lydia Klehn
Die "Elefantentränke" musste auch von dem vielen Gestrüpp befreit werden, das aufgetürmt wurde.© Foto: Lydia Klehn
Schlagworte

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt