Die ersten Bilder vom Brunnenfestival 2019: Schleppender Auftakt hier, gute Stimmung dort

Main- und Alternative Stage

Das Lüner Brunnenfestival 2019 ist gestartet - und beim Auftakt hätte durchaus mehr los sein können. Wir zeigen die ersten Bilder vom Freitagabend.

Lünen

, 13.07.2019, 11:41 Uhr / Lesedauer: 1 min
Die ersten Bilder vom Brunnenfestival 2019: Schleppender Auftakt hier, gute Stimmung dort

Der Zulauf beim Auftakt de 33. Lüner Brunnenfestfestivals war überschaubar. © Foto: Michael Blandowski

Die Schläge des Lüner Bürgermeisters saßen zwar, aber der Zapfhahn spielte nicht mit. Erst nach einem Zapfhahnwechsel am Bierfass gelang am Freitagabend der obligatorische Fassanstich von Stadtoberhaupt Jürgen Kleine-Frauns.

Schleppend von Seiten der Besucher verlief auch der erste Tag des 33. Lüner Brunnenfestivals.

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Brunnenfestival - der Freitagabend

Das Brunnenfestival 2019 startete am Freitagabend mit dem traditionellen Fassanstich, danach ging das Programm auf den beiden Bühnen los. Der Zuspruch hätte größer sein können.
13.07.2019
/
Mäßiger Besuch, dafür aber mit viel Musik. Das 33. Lüner Brunnenfestfestival wurde am ersten Tag vom Volk nur teilweise angenommen. Der obligatorische Fassanstich zu Beginn und nachfolgend verschiedene Livebands auf der Bühne sorgten jedoch für Stimmung.© Foto: Michael Blandowski
Mäßiger Besuch, dafür aber mit viel Musik. Das 33. Lüner Brunnenfestfestival wurde am ersten Tag vom Volk nur teilweise angenommen. Der obligatorische Fassanstich zu Beginn und nachfolgend verschiedene Livebands auf der Bühne sorgten jedoch für Stimmung.© Foto: Michael Blandowski
Mäßiger Besuch, dafür aber mit viel Musik. Das 33. Lüner Brunnenfestfestival wurde am ersten Tag vom Volk nur teilweise angenommen. Der obligatorische Fassanstich zu Beginn und nachfolgend verschiedene Livebands auf der Bühne sorgten jedoch für Stimmung.© Foto: Michael Blandowski
Mäßiger Besuch, dafür aber mit viel Musik. Das 33. Lüner Brunnenfestfestival wurde am ersten Tag vom Volk nur teilweise angenommen. Der obligatorische Fassanstich zu Beginn und nachfolgend verschiedene Livebands auf der Bühne sorgten jedoch für Stimmung.© Foto: Michael Blandowski
Mäßiger Besuch, dafür aber mit viel Musik. Das 33. Lüner Brunnenfestfestival wurde am ersten Tag vom Volk nur teilweise angenommen. Der obligatorische Fassanstich zu Beginn und nachfolgend verschiedene Livebands auf der Bühne sorgten jedoch für Stimmung.© Foto: Michael Blandowski
Die Liveband "Fighting Chance" sorgte auf der Bühne für viel Power und Leidenschaft.© Foto: Michael Blandowski
Die Liveband "Fighting Chance" sorgte auf der Bühne für viel Power und Leidenschaft© Foto: Michael Blandowski
Mäßiger Besuch, dafür aber mit viel Musik. Das 33. Lüner Brunnenfestfestival wurde am ersten Tag vom Volk nur teilweise angenommen. Der obligatorische Fassanstich zu Beginn und nachfolgend verschiedene Livebands auf der Bühne sorgten jedoch für Stimmung.© Foto: Michael Blandowski
Mäßiger Besuch, dafür aber mit viel Musik. Das 33. Lüner Brunnenfestfestival wurde am ersten Tag vom Volk nur teilweise angenommen. Der obligatorische Fassanstich zu Beginn und nachfolgend verschiedene Livebands auf der Bühne sorgten jedoch für Stimmung.© Foto: Michael Blandowski
Die Liveband "Birds on Planes" sorgte auf der Bühne für viel Power und Leidenschaft.© Foto: Michael Blandowski
Die Liveband "Staredown" sorgte auf der Bühne für viel Power und Leidenschaft.© Foto: Michael Blandowski
Mäßiger Besuch, dafür aber mit viel Musik. Das 33. Lüner Brunnenfestfestival wurde am ersten Tag vom Volk nur teilweise angenommen. Der obligatorische Fassanstich zu Beginn und nachfolgend verschiedene Livebands auf der Bühne sorgten jedoch für Stimmung.© Foto: Michael Blandowski
Mäßiger Besuch, dafür aber mit viel Musik. Das 33. Lüner Brunnenfestfestival wurde am ersten Tag vom Volk nur teilweise angenommen. Der obligatorische Fassanstich zu Beginn und nachfolgend verschiedene Livebands auf der Bühne sorgten jedoch für Stimmung.© Foto: Michael Blandowski
Mäßiger Besuch, dafür aber mit viel Musik. Das 33. Lüner Brunnenfestfestival wurde am ersten Tag vom Volk nur teilweise angenommen. Der obligatorische Fassanstich zu Beginn und nachfolgend verschiedene Livebands auf der Bühne sorgten jedoch für Stimmung.© Foto: Michael Blandowski
Mäßiger Besuch, dafür aber mit viel Musik. Das 33. Lüner Brunnenfestfestival wurde am ersten Tag vom Volk nur teilweise angenommen. Der obligatorische Fassanstich zu Beginn und nachfolgend verschiedene Livebands auf der Bühne sorgten jedoch für Stimmung.© Foto: Michael Blandowski

Auf der „Mainstage“ auf dem Theaterparkpla, reihen sich einige Büdchen aneinander, in der Mitte steht die Showbühne. Dort gab es am Freitagabend für die Gäste verschiedene Partysongs aus den letzten Jahrzehnten, aufgelegt von verschiedenen DJs. Aber das Besucherinteresse war überschaubar. Wer eine tanzende Menschmenge erwartete, wurde enttäuscht.

An der zweiten Bühne, der „Alternativen Stage“ auf dem Pfarrer-Bremer-Parkplatz, war hingegen mehr los. Die Freunde von Rock, Hardcore, Punk und Hardrock kamen dort auf ihre Kosten - ein Gegensatz zum Sound auf der anderen Brunnenfestpartyseite.

Am heutigen Samstag (13.7.) folgt am Abend mit Johannes Oerding der Haupt-Act - dann wird wohl auch auf der Mainstage mehr los sein.

Lesen Sie jetzt
Lesen Sie jetzt
Münsterland Zeitung Operation „Atlantic Resolve“

Amerikaner bringen Militär über die A2 bei Lünen: Das sagt die US-Armee zum Transport