Die Lippe wurde von jeder Menge Müll befreit

Säuberungsaktion

Jede Menge Müll: Das war auch in diesem Jahr das gar nicht so erfreuliche Ergebnis der großen Säuberungsaktion entlang der Lippe. Die wurde dabei sowohl von der Wasserseite als auch vom Land her genau unter die Müll-Lupe genommen.

LÜNEN

von Von Martina Niehaus

, 03.04.2011, 14:48 Uhr / Lesedauer: 1 min
Zum ersten Mal beteiligte sich auch die Kanu-AG der Geschwister-Scholl-Gesamtschule an der Säuberungsaktion.

Zum ersten Mal beteiligte sich auch die Kanu-AG der Geschwister-Scholl-Gesamtschule an der Säuberungsaktion.

„Wir haben ganz viel gesammelt. Die Kinder hatten einen Riesenspaß, wir mussten sie teilweise schon bremsen“, erklärte Manfred Bay schmunzelnd. „Sonst hätten wir die Kanus noch überladen.“ Die Jugendlichen überraschten mit außergewöhnlichen Funden: Neben dem üblichen Plastik- und Papiermüll fanden sie Eisenteile, ein Fahrrad, einen Handrasenmäher, Blumenkübel, eine Standuhr und einen Laptop. An Land wurde ebenfalls eifrig gesammelt: Viele Freiwillige brachten Müllsäcke voller Lippemüll und Abfall aus der Innenstadt zur Waage. Wer einen zehn Kilo schweren Sack vorweisen konnte, bekam zur Belohnung eine deftige Erbsensuppe.

Lesen Sie jetzt