Discoleben in Lünen - bunt wie im Film

Kolumne

Wer an Disco-Kultur in den 1970er-Jahren denkt, schweift vermutlich in die Ferne und denkt an „Saturday Night Fever“ - dabei gibt es auch vor Ort schillernde Disco-Geschichten.

Lünen

, 24.02.2021, 14:32 Uhr / Lesedauer: 1 min
Karneval war es fester Bestandteil der Party-Kultur des Tiffany.

Karneval war es fester Bestandteil der Party-Kultur des Tiffany. © Baecker

John Travolta in seiner ellenlagen Schlaghose und dazu die bunten, leuchtenden Lichter der Tanzfläche. Dieses Bild habe ich vor mir, wenn ich an Disco aus den 1970er-Jahren denke. Ganz sicher denke ich dabei nicht an Discotheken vor Ort.

Meistens sind Filme ja das eher glänzendere Pendant zur Realität, die mit deutlicher weniger Schlag und Farben daher kommt. Dass das nicht unbedingt stimmen muss, beweisen die Erinnerungen von Willi Baecker, der die legendäre Lüner-Disco „Tiffany“ geführt hat. Von Pferden, die kurzfristig mit auf die Tanzfläche geholt wurden, Wodka für eine Mark und rauschenden Karnevalsfeiern hat er meine Kollegin Nora Varga erzählt. Anschließend war die Kollegin sehr lange damit beschäftigt, sehr viele, sehr bunte Party-Fotos aus dem privaten Archiv von Willi Baecker auf einen Scanner zu packen. Da soll nochmal jemand sagen, die Realität sei nicht bunt.

Den fertigen Text mit allen Bildern finden Sie übrigens hier:

Jetzt lesen

Lesen Sie jetzt