Drei Autos gingen in der Nacht in Flammen auf

Offenbar Brandstiftung

Gleich drei Autos brannten in der Nacht zu Sonntag. Nach bisherigen Erkenntnissen geht die Polizei von Brandstiftung aus. Ein Fahrzeug hat es wirklich übel erwischt, aber auch die anderen beiden Wagen sind vom Feuer stark beschädigt. Und das, obwohl Anwohner recht schnell selbst eingegriffen hatten.

LÜNEN

, 10.01.2016, 11:27 Uhr / Lesedauer: 1 min

Um 23.37 Uhr wurde die Feuerwehr an den Hainweg in Lünen-Alstedde gerufen. Dort stand  der vordere Teil eines PKW in Flammen. Ein Trupp löschte dort unter Atemschutz. Während die Feuerwehrleute dort noch im Einsatz waren, lief über die Polizei um 0.20 Uhr eine weitere Meldung auf: Zwei Autos am Knappenweg hatten Feuer gefangen. Dort, so David Bensch von der Feuerwehr, hätten Anwohner den Entstehungsbrand selbst gelöscht. Die Feuerwehr kam zur Kontrolle hinzu.

Zur Schadenshöhe können noch keine Angaben gemacht werden. Die Polizei ermittelt.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt