Drei Männer nach Kneipenbesuch in Lünen von Gruppe unbekannter Täter zusammengeschlagen

mlzPolizei in Lünen

Nach einem Kneipenbesuch wurden drei Lüner Anfang März von einer Gruppe Unbekannter in den frühen Morgenstunden zusammengeschlagen. Die Tätersuche gestaltet sich schwierig.

Lünen

, 17.03.2020, 08:00 Uhr / Lesedauer: 1 min

Zu einer gefährlichen Körperverletzung kam es vor rund 14 Tagen in der Lüner Innenstadt: Entsprechende Informationen unserer Redaktion bestätigte die Pressestelle des Polizeipräsidiums Dortmund, zu dem auch Lünen gehört, am Montag (16.3.).

Danach wurden ein 36-jähriger und zwei 38-jährige Lüner in der Nacht von Samstag (29.2.) auf Sonntag (1.3.) von einer Gruppe unbekannter Täter nach einem Kneipenbesuch zusammengeschlagen.

Die Tat hat sich nach Polizeiangaben gegen 2.45 Uhr morgens in der Nähe des Restaurants Cafe Del Sol (Lindenplatz) an der Kurt-Schumacher-Straße Ecke Horstmarer Straße ereignet.

„Aus dem Nichts angegriffen“

Wie ein Polizeisprecher sagte, seien die Geschädigten den Angaben zufolge „wie aus dem Nichts“ von fünf bis acht unbekannten Tätern angegriffen und geschlagen worden. Alle drei Opfer seien mit dem Rettungswagen zur Behandlung ins Krankenhaus gebracht worden. Mindestens einem der Opfer sei die Nase gebrochen worden, sagte der Polizeisprecher weiter. Gestohlen wurde nichts.

Von den Tätern fehlte bis Montag (16.3.) jede Spur. „Die Suche gestaltet sich nicht zuletzt deshalb so schwierig, da die Tätergruppe nur sehr vage beschrieben werden konnte“, so der Polizeisprecher: „Viel mehr, als dass die Täter dunkel gekleidet waren, wissen wir nicht.“

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt