Drei Schwerverletzte nach Unfall auf der Brambauerstraße

Ampel missachtet

Bei einem Verkehrsunfall auf der Brambauerstraße in Lünen sind am Samstagnachmittag (5. Januar) drei Personen schwer verletzt worden. Eine Frau war zunächst in ihrem Auto eingeklemmt.

Brambauer, Lünen

06.01.2019, 11:52 Uhr / Lesedauer: 1 min
Auf der Brambauerstraße hat sich am Samstag ein schwerer Unfall ereignet.

Auf der Brambauerstraße hat sich am Samstag ein schwerer Unfall ereignet. © Gärtner (A)

Der Unfall ereignete sich gegen 15.05 Uhr. Eine 46-Jährige aus Bergkamen war zu diesem Zeitpunkt auf der Brambauerstraße in Richtung Osten unterwegs.

„Ersten Zeugenangaben zufolge offenbar bei Rotlicht zeigender Ampel überquerte sie die Kreuzung mit der Brunnenstraße/An der Wethmarheide“, teilt die Polizei Dortmund mit. Auf der Kreuzung kam es zum Zusammenstoß mit dem Wagen einer 48-Jährigen aus Lüdinghausen, die die Kreuzung von der Brunnenstraße aus kommend in Richtung Süden überqueren wollte. „Ihr Auto geriet ins Schleudern, das der 46-Jährigen prallte gegen einen Ampelmasten.“

Die Bergkamenerin musste von der Feuerwehr aus ihrem Auto befreit werden. Sie kam ebenso schwer verletzt in ein Krankenhaus wie die 48-Jährige und ihr 49-jähriger Beifahrer (auch aus Lüdinghausen).

Auf der Kreuzung kam es bis ca. 16.45 Uhr zu Sperrungen. Den entstandenen Sachschaden schätzt die Polizei auf ca. 40.000 Euro.

Lesen Sie jetzt