Drei Uhland-Realschüler positiv auf Corona getestet

mlzCorona

Drei Schüler der Ludwig-Uhland-Realschule in Lünen-Horstmar sind positiv auf Covid19 getestet worden. Daraufhin wurden mehrere Klassen und Lehrer in Quarantäne geschickt.

Horstmar

, 03.11.2020, 12:17 Uhr / Lesedauer: 1 min

Angesichts der stetig steigenden Zahlen an Lünern, die mit Covid19 infiziert werden, ist es nicht verwunderlich, dass es auch in Lüner Schulen weitere Corona-Fälle gibt.

An der Ludwig-Uhland-Realschule in Lünen-Horstmar sind nun drei Schüler positiv auf Covid19 getestet worden, wie der Schulleiter Benjamin Müller auf Anfrage erklärte.

Zum Glück gehe es allen drei betroffenen Schülern gut, sie hätten keine Symptome. Dass sie trotzdem getestet wurden, liege daran, dass es in ihrem Umfeld Corona-Erkrankungen gegeben habe, so Müller.

Als Folge der positiven Corona-Tests bei den drei Schülern wurden bereits am Diestag (3.11.) zwei Klassen der Realschule in Quarantäne geschickt, eine weitere werde sich am Mittwoch (4.11.) ebenfalls in Quarantäne begeben.

Organisatorische Herausforderung

„Auch eine ganze Reihe von Lehrerinnen und Lehrern mussten oder müssen in Quarantäne geschickt werden“, so der Leiter der Ludwig-Uhland-Realschule.

Das Ganze stelle so natürlich eine organisatorische Herausforderung dar, die man aber bewältigen werde. Der Unterricht soll weiterlaufen.

Müller sagte, dass sowohl Kollegium, als auch Eltern und Schüler an einem Strang ziehen. Alle Maßnahmen erfolgten in Rück- und Absprache mit dem zuständigen Kreis-Gesundheitsamt.

Der Kreis Unna hatte zuvor einen Fall „an einer Realschule in Lünen“ bestätigt.

Lesen Sie jetzt