Ein weiterer Toter in Lünen, aber auch 33 aktive Coronafälle weniger

Coronavirus

In Lünen gibt es einen weiteren Todesfall im Zusammenhang mit dem Coronavirus. Am Freitag meldet das Gesundheitsamt 15 neue Infektionen, aber auch viele Genesene.

Lünen

, 14.05.2021, 15:54 Uhr / Lesedauer: 1 min
Das Gesundheitsamt im Kreis Unna meldet am Freitag 15 neue Infektionen in Lünen.

Das Gesundheitsamt im Kreis Unna meldet am Freitag 15 neue Infektionen in Lünen. © picture alliance/dpa/dpa-Zentralbild

In Lünen gibt es einen weiteren Todesfall im Zusammenhang mit dem Coronavirus. Der 66-jähriger Mann starb am 7. Mai, wie das Gesundheitsamt am Freitag (14.5.) mitteilt. Es ist der 120. Todesfall in Lünen, der im Zusammenhang mit Corona gemeldet wird.

Seit der letzten Meldung am Mittwoch sind außerdem 15 neue Infektionen in Lünen bekannt geworden. Weil im gleichen Zeitraum allerdings auch 47 Personen mehr als genesen gemeldet werden, sinkt die Zahl der aktiven Fälle in Lünen. 471 aktive Fälle sind am Freitag bekannt, 33 weniger als Mittwoch.

Inzidenz geht weiter zurück

Seit Beginn der Pandemie gab es in Lünen bislang 5024 gemeldete Coronafälle, von denen sich 4433 Personen wieder erholt haben. Die Zahl der Fälle, in denen sich einen Infektion mit der britischen Virusmutation (B.1.1.7) bestätigt hat, steigt am Freitag um sechs, auf insgesamt 533.

57 Covid-19-Patienten müssen kreisweit stationär im Krankenhaus behandelt werden. Das sind genauso viele, wie bei der letzten Meldung.

Die 7-Tages-Inzidenz im Kreis Unna liegt laut Robert-Koch-Institut am Freitag bei 121,8, Stand 3.10 Uhr. Damit sinkt der Wert weiter sowohl im Vergleich zu Donnerstag (129,2) als auch zum Freitag der Vorwoche (144,1).

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt
Lesen Sie jetzt