Engin Ergün ist der Geschäftsführer von 4Bro. © Service Plan PR
Meinung

Erfolg von 4Bro zeigt: Unternehmen sollten Konsumenten ernster nehmen

Das Unternehmen 4Bro verkauft Produkte an eine ungewöhnliche Zielgruppe - und hat damit großen Erfolg. Davon können auch andere Firmen lernen, sonst wirds schnell peinlich, meint unsere Autorin.

Es gab da diesen Moment, als gesundere Ernährung plötzlich cool wurde und eine eine große bekannte Fast-Food-Kette darauf reagieren musste. Sie wissen schon, die mit dem großen M. Plötzlich wurde das Logo grün, und alles sollte irgendwie ein bisschen gesünder und umweltfreundlicher daher kommen als zuvor.

Kein Einzelfall. Viele Firmen versuchen auf gesellschaftliche Trends aufzuspringen und Märkte zu erschließen, die ihnen Wachstum bescheren. Das Problem ist nur: Das wirkt meistens unaufrichtig. Aktuell lautet der Trend zum Beispiel Diversity. Firmen versuchen, Menschen verschiedener Herkunft, Geschlechteridentität oder auch Menschen mit Behinderung abzubilden und tun so, als sei das der eigenen Firma immer schon wichtig gewesen.

Das ist meiner Meinung beim Lüner Unternehmen 4 Bro anders Geschäftsführer Engin Ergün hat sich seine Zielgruppe „die Bros“ genau angeschaut, mit ihnen gesprochen und eine Begeisterung für ihre Vorlieben entwickelt. Junge Männer (und Frauen), die Netflix, Games und Bling-Bling mögen? Dann womöglich auch noch mit Migrationshinterund? Da fällt es sicherlich vielen Marketing-Beauftragten leicht, die Nase zu rümpfen und diese Gruppe nicht ernst zu nehmen. Aber genau das ist das Problem. Wer seine Zielgruppe nur als Portemonnaie auf zwei Beinen sieht und nicht ernst nimmt, der kann am Ende nur peinlich statt aufrichtig wirken.

Über die Autorin
Redakteurin
Ich bin neugierig. Auf Menschen und ihre Geschichten. Deshalb bin ich Journalistin geworden und habe zuvor Kulturwissenschaften, Journalistik und Soziologie studiert. Ich selbst bin Exil-Sauerländerin, Dortmund-Wohnerin und Münsterland-Kennenlernerin.
Zur Autorenseite
Sabine Geschwinder

Der neue Lokalsport-Newsletter für das Münsterland

Immer dienstags und freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.