Feuerwehr-Löschzug Wethmar: Bei einem Brand waren die Feuerwehrleute 27 Stunden im Einsatz

Jahresdienstbesprechung

Heiße Monate - heiße Einsätze für die Feuerwehr. Der Löschzug 7 (Wethmar) zog Jahresbilanz. Und dabei kam heraus, dass ein Einsatz besonders intensiv für die Feuerwehrleute war.

Wethmar

16.01.2020, 16:00 Uhr / Lesedauer: 2 min
Feuerwehr-Löschzug Wethmar: Bei einem Brand waren die Feuerwehrleute 27 Stunden im Einsatz

Eindrücke vom Großeinsatz der Feuerwehr auf dem Hof Konze an der Alstedder Straße. © Storks

45 mal wurden die aktiven Feuerwehrleute des Löschzugs Wethmar im Jahr 2019 alarmiert. Das erklärte bei der Jahresdienstbesprechung Löschzugführer Stefan Melchers. Vor allem in den heißen Sommermonaten war der Löschzug gefordert.

So nannte Melchers den Dachstuhlbrand an der Luisenhüttenstraße, aber auch einen Wohnungsbrand an der Münsterstraße und vor allem den Großbrand auf dem Hof Konze in Alstedde. Alleine dort verbrachte der Löschzug beim Einsatz 27 Stunden. Einer der intensivsten Einsätze der letzten Zeit.

Daten aus der Jahresdienstbesprechung

42 aktive im Löschzug 7

  • Zusammengerechnet kommt der Löschzug 7 im Jahr 2019 auf 930 Einsatzstunden - errechnet aus der Einsatzdauer mal eingesetztes Personal.
  • Zurzeit sind im Löschzug 42 Feuerwehrleute aktiv. Dazu kommen noch 19 Kameraden der Senioren- und Ehrenabteilung und sieben Mitglieder der Jugendfeuerwehr.
  • Die Teilnehmer der Jahresdienstbesprechung gedachten der zwei verstorbenen Kameraden Theodor Schwaning und Werner Althoff.
  • Bei den Wahlen wurde Schriftführer Philip Michael ebenso für zwei Jahre wiedergewählt wie Pascal Siegeroth zum Kassenprüfer bestimmt wurde.
  • Rainer Ashoff verlieh Tim Stadermann das Leistungsabzeichen in Bronze für die Teilnahme am Leistungsnachweis des Kreises Unna.

Es war die letzte Jahresdienstbesprechung des Löschzugs 7, an der Rainer Ashoff in seiner Funktion als Leiter der Lüner Feuerwehr teilnahm. Ashoff wird im August in den Ruhestand gehen. Die Bewerbungsfrist für die interne Ausschreibung seiner Nachfolge endete am 12. Januar. Ashoff wird seinen Nachfolger einarbeiten.

Der Lüner Feuerwehr-Chef zeigte sich begeistert, sowohl was die Dienst- als auch die Einsatzbeteiligung des Löschzugs betraf, die beide im Vergleich zu 2018 gestiegen seien.

Feuerwehr-Löschzug Wethmar: Bei einem Brand waren die Feuerwehrleute 27 Stunden im Einsatz

45 mal wurde der Löschzug 7 (Wethmar) im vergangenen Jahr alarmiert. Vor allem in den heißen Sommermonaten. © Philip Michael

Besonders gern blickte Ashoff auf die Entscheidung des Rates 2019 zurück, die weiteren neuen Feuerwehrhäuser zu bauen, um so jedem Löschzug ein modernes, zeitgemäßes „Zuhause“ zu geben.

Es sei aus Ashoffs Sicht „einmalig in ganz Deutschland“, dass in solch einer kurzen Zeit - gemessen vom Bau der Feuer- und Rettungswache 2012 bis zur geplanten Fertigstellung des letzten Feuerwehrhauses 2024 - eine Feuerwehr im Bereich der Immobilien so zukunftssicher aufgestellt ist.

Ashoff blickte auch auf das gerade begonnene Jahr 2020. Die Feuerwehr Lünen werde ein Hilfeleistungs-Löschgruppenfahrzeug für den Löschzug 1 beschaffen. Allerdings beträgt die Lieferzeit hier 96 Wochen. Geplant sind auch die Anschaffungen von einem neuen Wechselladefahrzeug für die Feuer- und Rettungswache, einer neuen Drehleiter (Lieferzeit 40 Wochen) sowie eines Gerätewagens Messtechnik und zweier Rettungswagen.

Wärmebildkameras und zwei neue Elektrofahrzeuge

Ein Plus an Sicherheit für die Feuerwehrleute sollen Wärmebildkameras bringen. Zurzeit sind sie nur bei der Berufsfeuerwehr im Einsatz. Jetzt sollen auch die Löschzüge mit Wärmebildkameras ausgestattet werden. Auch am Klimaschutz beteiligt sich die Feuerwehr. In diesem Jahr werden zwei Elektrofahrzeuge in Dienst gestellt.

Ashoff lobte die Notfallsanitäter-Ausbildung in Lünen, die beispiellos im Kreis Unna sei. Beim Rettungsdienst wird in Lünen ein zweites Notarzteinsatzfahrzeug stationiert. Brambauer und Selm bekommen ebenfalls je einen weiteren RTW und das Deutsche Rote Kreuz werde zwei weitere Krankentransport-Fahrzeuge besetzen.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt