Silvesterfeuerwerk wird in Lünen erlaubt sein. © Textoris (Archiv)
Silvester

Feuerwerk an Silvester: Stadt Lünen hat Entscheidung getroffen

Dürfen dieses Jahr Feuerwerkskörper gezündet werden? Darüber hat das Land am Dienstag (1.12.) entschieden. Auch in Lünen hat der Stab Außergewöhnliche Ereignisse eine Entscheidung gefällt.

Feuerwerk im Coronajahr 2020 – erlaubt oder nicht? Das Land Nordrhein-Westfalen hat dazu am Dienstag (1.12.) die Entscheidung gefällt: Laut aktualisierter Coronaschutzverordnung wird es kein generelles Feuerwerksverbot geben. Stattdessen heißt es: „Die örtlich zuständigen Behörden untersagen die Verwendung von Pyrotechnik auf näher zu bestimmenden Plätzen und Straßen, für die ohne solche Untersagung größere Gruppenbildungen zu erwarten sind.“

Mit anderen Worten betrifft ein Feuerwerksverbot also nur bestimmte Plätze oder Straßen, in denen zu erwarten ist, dass sich große Gruppen bilden. Es ist außerdem Sache der Lüner Behörden zu prüfen, ob das Zünden von Feuerwerken an bestimmten Plätzen in der Stadt verboten werden muss.

Stab Außergewöhnliche Ereignisse hat getagt

Der Stab Außergewöhnliche Ereignisse (SAE) hat dazu getagt. Alexander Dziedeck, stellvertretender Pressesprecher der Stadt, teilt das Ergebnis mit: „Wir haben – basierend auf dieser Vorgabe – geprüft, ob bestimmte Plätze und Straßen in Lünen dafür in Frage kommen. Das ist in Lünen nicht der Fall.“ Dem Feuerwerk in der Neujahrsnacht steht also nichts im Wege.

Ein von der Stadt selbst veranstaltetes Feuerwerk wird es nicht geben. Laut Coronaschutzverordnung sind öffentliche Feuerwerke zum Jahreswechsel untersagt.

Über die Autorin
Volontärin
Obwohl nicht in Dortmund geboren, bin ich doch eng mit dieser Perle des Ruhrpotts verbunden. Eine Stadt durch die Augen eines Journalisten kennenzulernen, das fasziniert mich. Seit Oktober 2017 arbeite ich für die Ruhrnachrichten und bin seit April 2020 Volontärin.
Zur Autorenseite
Denise Felsch

Ahaus, Heek und Legden am Abend

Täglich um 18:30 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.

Lesen Sie jetzt