Polizeieinsatz

Frau (30) bedroht Kunden bei Rewe Hübner in Lünen mit Messer

Einsatzkräfte der Polizei sind am frühen Mittwochabend (22.9.) zu einem Einsatz bei Rewe Hübner geeilt. Eine Frau hatte mit einem Messer gedroht. In Dortmund kam es zu einem ähnlichen Vorfall.
Am Mittwochabend hatte eine Frau mit einem Messer bei Rewe Hübner in Lünen für einen Einsatz der Polizei gesorgt. © Günther Goldstein

Aus einer Pressemeldung der zuständigen Polizei in Dortmund geht hervor, dass die Frau gegen 19.10 Uhr am Mittwochabend (22.9.) die Schließung des Supermarktes Rewe Hübner an der Cappenberger Straße 98 gefordert hatte. Dabei habe sie mit einem Messer gedroht.

Die Polizei war schnell vor Ort. Die Beamtinnen und Beamten konnten die 30-Jährige festnehmen, teilt die Polizei mit. Die Frau aus Düsseldorf befinde sich nun in ärztlicher Behandlung. Alle Mitarbeitenden sowie alle Kundinnen und Kunden hätten den Supermarkt unverletzt verlassen können. Dennoch befanden sich zu Sicherheit Rettungswagen und Notarzt vor Ort.

Dortmunder läuft mit Waffen auf der Straße umher

Etwas mehr als eine Stunde zuvor war es zu einem ähnlichen Vorfall in Dortmund gekommen, heißt es in der Mitteilung. Gegen 17.55 Uhr hätten demnach mehrere Zeugen der Polizei einen Mann gemeldet, der mit verschiedenen Waffen auf der Hessischen Straße unterwegs gewesen war. Beide Tatorte trennen rund zehn Kilometern und eine etwa 20-minütige Autofahrt.

Beim Tatverdächtigen handele es sich um einen 33-jährigen Dortmunder. Er soll eine weitere Person bedroht haben. Kurz darauf sei er in einem Hinterhof an der Hessischen Straße festgenommen worden. Der Mann befinde sich in polizeilicher Gewahrsam.

Der neue Lokalsport-Newsletter für das Münsterland

Immer dienstags und freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.