Freundliche Worte bei der offiziellen Einweihung

Polizei-Anlaufstelle

Die neue Anlaufstelle der Polizei in Brambauer ist offiziell eröffnet: Polizeipräsident Hans Schulze übergab die Stelle am Mittwoch in Anwesenheit des Bürgermeister und des Leiters der zuständigen Polizeiinspektion 3 an die Bezirksbeamten.

LÜNEN

von Von Matthias Mischo

, 13.10.2011, 14:30 Uhr / Lesedauer: 1 min
Polizeipräsident Hans Schulze, Bezirksbeamter Jörg Onischke, Sparkassen-Vorstandsvorsitzender Ulrich Fischer, Bürgermeister Hans Wilhelm Stodollick sowie Michael Ristovitch, Vorsitzender der Brami-Gemeinschaft, bei der offiziellen Übergabe der Polizeianlaufstelle in Brambauer.

Polizeipräsident Hans Schulze, Bezirksbeamter Jörg Onischke, Sparkassen-Vorstandsvorsitzender Ulrich Fischer, Bürgermeister Hans Wilhelm Stodollick sowie Michael Ristovitch, Vorsitzender der Brami-Gemeinschaft, bei der offiziellen Übergabe der Polizeianlaufstelle in Brambauer.

Die aktuell sehr dünne Personaldecke bei der Polizei wurde auch bei der Übergabe der Anlaufstelle in der in der Sparkassenfiliale, Paul-Bonnermann-Str. 12, noch einmal deutlich: Aufgrund des krankheits- bzw. urlaubsbedingten Fehlens der beiden Bezirksbeamten, die sich fortan um die Anliegen der Brambauer Bürger kümmern werden, mussten sie vom Bezirksbeamten Jörg Onischke vertreten werden, der einen Präsentkorb zur Eröffnung entgegennahm.

Polizeipräsident Hans Schulze wollte bei seiner Eröffnungsrede nicht noch einmal auf die Kritikpunkte an der in den vergangenen Wochen heftig diskutierten neuen Anlaufstelle eingehen, sondern richtete stattdessen freundliche Worte an den Vermieter: „Das Wesentliche ist heute, dass wir uns bei der Sparkasse bedanken. Die Zusammenarbeit macht großen Spaß, wir fühlen uns hier sehr gut aufgehoben.“

Montags bis freitags, von 10 Uhr bis 13 Uhr, sowie donnerstags außerdem von 16 Uhr bis 18 Uhr steht den Bürgern nun zukünftig ein Polizeibeamter in der neuen Anlaufstelle zur Verfügung. Nach Meinung des Polizeipräsidenten sind dies günstige Öffnungszeiten, zumal während der Marktzeiten jemand anzutreffen sei.Auch die Sparkasse freue sich über die Polizei, die nun als Mieter noch näher an das Kreditinstitut heranrückt, „auch wenn wir uns hier immer schon sehr sicher gefühlt haben“, sagte Ulrich Fischer vom Sparkassen-Vorstand.

Lesen Sie jetzt