Bildergalerie

Fridays for Future in Lünen

Rund 150 meist jugendliche Demonstranten trafen sich am Freitagmittag auf dem Europaplatz neben dem Rathaus zur ersten Lüner "Friday for Future"-Demo. Die Organisatoren freuten sich über die Resonanz und machten in Ansprachen deutlich, dass schnell etwas gegen den Klimawandel getan werden müsse.
15.03.2019
/
Sicht auf die Demo aus dem ersten Stock des Rathauses.© Beate Rottgardt
Dass es der Erde schlecht geht, zeigten diese beiden Demonstrantinnen.© Beate Rottgardt
Die jungen Demonstranten waren kreativ.© Beate Rottgardt
Zahlreiche Demonstranten hatten Plakate mitgebracht.© Beate Rottgardt
Die erste Demo dieser Art in Lünen fand auf dem Europaplatz neben dem Rathaus statt.© Beate Rottgardt
Schüler der Geschwister-Scholl-Gesamtschule fragten auf ihren Plakaten "warum für die Zukunft lernen, wenn es keine Zukunft gibt".© Beate Rottgardt
Einer der wohl jüngsten Demonstranten machte auf seinem Plakat klar, worum es geht.© Beate Rottgardt
Etwa 150 Schüler, vor allem aus drei Schulen, hatten sich zur Demo auf dem Europaplatz neben dem Rathaus versammelt.© Beate Rottgardt
Mit zahlreichen Plakaten kamen die Schüler zur ersten Demo "Friday for Future" in Lünen.© Beate Rottgardt
Die Organisatorinnen Ruth Kirschbaum (l.) und Lidia Mauerhöfer freuten sich sehr über die große Resonanz der Schüler.© Beate Rottgardt
Ruth Kirschbaum machte in ihrer Ansprache klar, wie wichtig es ist, etwas gegen den Klimawandel zu tun.© Beate Rottgardt
Auch vom immer wieder einsetzenden Regen ließen sich die jungen Demonstranten nicht beirren.© Beate Rottgardt