Friedhelm Eschner badet mit Bildern in Nostalgie

BRAMBAUER Mit über 30 000 Bildern und Dokumenten hat Friedhelm Eschner (71) dem alten Brambauer zu einem bleibenden Platz in der Erinnerung verholfen.

von Von Karl-Heinz Knepper

, 11.03.2009, 16:28 Uhr / Lesedauer: 1 min
Friedhelm Eschner badet mit Bildern in Nostalgie

Eine kolorierte Ansicht des Freibades Brambauer um 1930.

Fotos, die das 1928 eröffnete Bad als lauschiges Idyll zeigen, abgeschnitten vom Lärm der Welt, belegen eine über Jahrzehnte gleich gebliebene Beliebtheit der Anlage in Tockhausen. Friedhelm Eschner bekommt immer wieder neues „altes“ Bildmaterial von Leuten, die von seinem Hobby wissen und die dem leidenschaftlichen „Bildner des früheren Brambaurs“ gerne ihre alten Fotografien oder Ansichtskarten überlassen. Den ausführlichen Bericht lesen Sie in unserer morgigen Ausgabe auf der Seite Brambauer.

Lesen Sie jetzt