"Gar groß Fest" ganz international

LÜNEN Das war der Hammer: Mit einem Schlagwerkzeug im XXL-Format stach Bürgermeister Hans Wilhelm Stodollick gestern Abend auf dem Marktplatz ein Fass Freibier an - und eröffnete damit offiziell die Lünsche Mess.

von Von Peter Fiedler

, 06.09.2007, 18:55 Uhr / Lesedauer: 1 min
Günter Kropp, Stadtausrufer in der holländischen Hansestadt Deventer, schlug die Glocke zur Mess-Eröffnung.

Günter Kropp, Stadtausrufer in der holländischen Hansestadt Deventer, schlug die Glocke zur Mess-Eröffnung.

Das "gar groß Fest", als das der Herold der Klüngelgarde, Gerd Ratajczyk, die Mess ankündigte, erlebte diesmal einen internationalen Auftakt. Denn Gäste aus allen fünf Partnerstädten sind da: Salford (England) Zwolle (Niederlande), Kamien-Pomorski (Polen), Panevezys (Litauen) und Demmin (Deutschland).

Zwei Bürgermeister

Zwei Bürgermeister überbrachten den Lünern zur Mess-Eröffnung sogar persönlich ihre Grüße: Die "fröhliche Bevölkerung" hob Andrzej Jedrzejewski, Stadtoberhaupt von Kamien-Pomorski, hervor. Ernst Wellmer, Bürgermeister Demmins, will "mit Freunden feiern" und lud die Lüner gleich ein, Urlaub im schönen Mecklenburg-Vorpommern zu machen.

"Wir haben Regen genug gehabt, wir dürfen uns jetzt auf schönes Wetter freuen", meinte ein strahlender Hans Wilhelm Stodollick.

In der Tat: Die Regenwolken hatten der Sonne gestern pünktlich Platz gemacht. Jetzt steht drei weiteren Tagen Volksfest-Trubel bei der 28. Lünschen Mess nichts mehr im Wege.

Lesen Sie jetzt