Gemengelage an der Bäckerei

Kamener-/Kreuzstraße

Im Eckhaus Kamener-/Kreuzstraße gibt es eine Bäckerei. Die meisten Kunden parken dort auf dem Bürgersteig. Das sind auch schon mal die Lastwagen einer Firma. Für Fußgänger bleibt sehr wenig Platz. Vorschlag: Ab und zu kontrollieren, Poller aufstellen und die durchgezogene Linie auf der Straße verlängern, damit nicht jemand auf die Idee kommt auf der Fahrbahn zu parken.

LÜNEN

von Frage von Rüdiger Woltemate

, 07.04.2011, 16:34 Uhr / Lesedauer: 1 min
Der Falschparker engt den Gehweg ein.

Der Falschparker engt den Gehweg ein.

Seit geraumer Zeit ist der Bereich der vor Ort befindlichen Bushaltestelle durch Markierung klar festgelegt worden. Dieser Bereich wird nach bisherigen Erkenntnissen nicht mehr beparkt. Nach den Erfahrungen der Verkehrsüberwachung sind es aber nicht nur die Kunden der Bäckerei, die den Gehweg blockieren. Dieser wird auch durch Eltern beparkt, die ihre Kinder zur Bushaltestelle bringen.

Parken auf dem Gehweg ist nur dort gestattet, wo es durch eine entsprechende Beschilderung erlaubt wird. Das ordnungswidrige Parken wurde in der Vergangenheit durch die Verkehrsüberwachung regelmäßig geahndet. Dies wird auch in Zukunft erfolgen.

Lesen Sie jetzt