Schaden an großer Kreuzung: Stadt kündigt Reparatur an

Konrad-Adenauer-Straße

An einer zentralen Kreuzung der Innenstadt sind seit dem Wochenende Fahrspuren gesperrt. Dort ist die Fahrbahn beschädigt. Die Stadt kündigte am Nachmittag die Reparatur an. Und die dauert.

Lünen

04.02.2019, 10:51 Uhr / Lesedauer: 1 min
Schaden an großer Kreuzung: Stadt kündigt Reparatur an

Fahrspuren an der Kreuzung Borkerstraße/Konrad-Adenauer-Straße/Kurt-Schumacher-Straße sind gesperrt. © Nadja Reinthal

Update 17.20 Uhr (4.2.): Stadt kündigt Reparatur an

In einer Pressemitteilung vom Montagnachmittag spricht die Stadt von einem „schweren Schaden am Asphalt“ mit einem „verhältnismäßig tiefen“ Loch an der Kreuzung Konrad-Adenauer-Straße/Borker Straße.

Ab Mittwoch (6. Februar) wird der Schaden laut Stadt repariert. Dazu wird zunächst der Asphalt geschnitten und herausgefräst. Danach wird der Asphalt in mehreren Schichten wieder eingebaut. Im Zuge der Ausbesserung werden im direkten Umfeld des Schadens weitere Stellen instandgesetzt, die ebenfalls aufzuplatzen drohen.

Die Arbeiten erfolgen unter laufendem Verkehr, die Stadt rechnet daher mit einer Dauer der Maßnahme von etwa zwei Wochen. Bis Mittwoch soll zudem entschieden werden, ob und wie ein Teil des Verkehrs umgeleitet werden kann, um die vielbefahrene Kreuzung für die Dauer der Reparaturarbeiten zu entlasten. Vor allem in den Stoßzeiten ist aber trotzdem mit Beeinträchtigungen und Wartezeiten zu rechnen.

So haben wir ursprünglich berichtet

Die Polizei hat am Wochenende veranlasst, dass einige Spuren an der Kreuzung Konrad-Adenauer-Straße/Borker-Straße/Kurt-Schumacher-Straße gesperrt werden. Das teilte die Stadt Montagvormittag (5. Februar) mit.

Der Veranlassung der Polizei sei die Stadt über den Bereitschaftsdienst der Ordnungsbehörde nachgekommen. „Der Grund ist offenbar, dass es Asphaltausbrüche im Kreuzungsbereich gegeben hat, die die Sicherheit der Verkehrsteilnehmer beeinträchtigen“, heißt es in der Mitteilung weiter.

Der Stadt sei bewusst, dass die Sperrung zu massiven Beeinträchtigungen führe. Es werde momentan geprüft, wie weiter vorgegangen werden könne.

Schaden an großer Kreuzung: Stadt kündigt Reparatur an

Buspanne Montagmorgen auf der Kurt-Schumacher-Straße. Die Polizei sperrte mit dem Streifenwagen eine Fahrspur. © Peter Fiedler

Auch an der Kreuzung Kurt-Schumacher-Straße/Engelstraße/Merschstraße gab es Montagmorgen eine Behinderung. Dort war ein Bus der VKU liegengeblieben und musste abgeschleppt werden. Die Linksabbiegerspur aus der Kurt-Schumacher-Straße in die Merschstraße war dadurch blockiert, ebenso eine Fahrspur auf der Kurt-Schumacher-Straße in Richtung Münsterstraße.

Die Polizei sicherte die Gefahrenstelle ab. Nach Angaben einer Polizeisprecherin dauerte der Einsatz von 9.15 bis 10.15 Uhr.

Lesen Sie jetzt