Coronavirus

Gesundheitsamt meldet weiteren Toten in Lünen und 45 neue Coronafälle

Es gibt einen weiteren Toten in Lünen, der im Zusammenhang mit dem Coronavirus steht. Außerdem meldet das Gesundheitsamt am Freitag (27.11.) 45 neue Coronafälle in der Lippestadt.
Der Kreis Coesfeld meldet täglich die neuen Zahlen zum Infektionsgeschehen auch in Olfen und Nordkirchen. © picture alliance/dpa

Das Gesundheitsamt des Kreises Unna meldet am Freitag (27.11.) einen weiteren Totdesfall in Lünen, der im Zusammenhang mit dem Coronavirus steht. Der 91-Jährige starb am 21. November, heißt es in der Mitteilung aus Unna. Zwei weitere Tote hat es in Schwerte und Bergkamen gegeben. 19 Menschen in Lünen sind bislang im Zusammenhang mit Corona gestorben.

Seit Donnerstag sind in Lünen 45 neue Infektionen gemeldet worden. Die Zahl der aktuell Infizierten in Lünen steigt am Freitag um zwei auf 605 Personen. Das liegt auch daran, dass im gleichen Zeitraum 42 Personen mehr wieder gesundet sind.

131 Menschen kreisweit müssen wegen Covid-19 im Krankenhaus behandelt werden. Das sind fünf weniger als am Donnerstag.

Blick auf die Inzidenz in Lünen

Seit Beginn der Pandemie haben sich in Lünen 2103 Personen mit dem Coronavirus infiziert. 1479 davon haben ihre Infektion wieder überstanden.

Nach Berechnungen unserer Redaktion liegt die 7-Tages-Inzidenz pro 100.000 Einwohner in Lünen am Freitag bei 286,05. Die 7-Tages-Inzidenz für den gesamten Kreis Unna liegt nach Berechnungen des Kreises bei 219, wie Kreissprecher Max Rolke am Freitag mitteilt.

Der neue Lokalsport-Newsletter für das Münsterland

Immer dienstags und freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.