Gesundheitsamt meldet weiteren Toten und 32 neue Coronafälle in Lünen

Coronavirus

Das Gesundheitsamt hat am Donnerstag (3.12.) einen weiteren Todesfall im Zusammenhang mit dem Coronavirus in Lünen gemeldet. Hinzu kommen 32 Neuinfektionen. Es gibt derzeit 600 aktive Fälle.

Lünen

, 03.12.2020, 17:14 Uhr / Lesedauer: 1 min
Das Gesundheitsamt meldet täglich die neuen Zahlen zum Infektionsgeschehen in Lünen.

Das Gesundheitsamt meldet täglich die neuen Zahlen zum Infektionsgeschehen in Lünen. © picture alliance/dpa

Einen weiteren Todesfall im Zusammenhang mit dem Coronavirus in Lünen meldet das Gesundheitsamt am Donnerstag (3.12.). Der Mann starb am 30. November im Alter von 79 Jahren. Kreisweit gibt noch drei weitere neu gemeldete Todesfälle.

Die Zahl der Toten in Lünen liegt allerdings weiterhin bei 22. Der Kreis hat die Daten korrigiert. „Es wurde am 27. November eine verstorbene Person aus Lünen zu viel gemeldet“, heißt es in der Meldung dazu.

Hinzu kommen 32 neue Fälle in Lünen. Die Zahl der aktiven Fälle in der Lippestadt liegt derzeit bei 600 Personen, ein Fall mehr als am Mittwoch. Im gleichen Zeitraum haben sich in Lünen nämlich auch 31 Menschen mehr von ihrer Infektion erholt und werden der Statistik der Gesundeten hinzugefügt.

Die Zahl der Menschen, die wegen eine Covid-19-Erkrankung stationär behandelt werden müssen, liegt kreisweit bei 157. Das sind 13 Personen mehr als bei der letzten Meldung am Mittwoch.

Blick auf die 7-Tages-Inzidenz

Seit Beginn der Pandemie haben sich in Lünen bislang 2308 Menschen mit dem Coronavirus infiziert. 1686 davon haben die Infektion bereits überstanden. 22 Lüner sind bislang im Zusammenhang mit Corona gestorben.

Die 7-Tages-Inzidenz pro 100.000 Einwohner liegt am Donnerstag nach Berechnungen unserer Redaktion bei 289,5. Die 7-Tages-Inzidenz im Kreis Unna liegt nach Berechnungen unserer Redaktion bei 203,9.

Maßgeblich ist die Inzidenz vom Landeszentrum Gesundheit. Hier liegt der Wert bei 141,3, Stand 3.12. um 0 Uhr.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt