Gibt es in Lünen bald eine extra Tonne für Windeln?

Vorschlag der SPD

Familien mit kleinen Kindern – und ihre Mitbewohner – kennen das Problem: Schnell füllt sich die graue Tonne mit Windeln. Die SPD will das ändern. Familien mit Kindern im „Windelalter“ sollen kostenlos eine größere Tonne nutzen dürfen, für einen Zeitraum von zwei Jahren. Ein Upgrade sozusagen.

LÜNEN

, 17.02.2017, 18:30 Uhr / Lesedauer: 1 min
Bei Familien mit Kindern werden volle Mülltonnen schnell zum Problem.

Bei Familien mit Kindern werden volle Mülltonnen schnell zum Problem.

Der Ausschuss für Sicherheit und Ordnung brachte Mittwochabend auf die Initiative der Sozialdemokraten hin einen Prüfauftrag in Richtung Stadtverwaltung und Wirtschaftsbetriebe Lünen auf den Weg: Wie ist das zu organisieren? Was würde das kosten? So lauten die zentralen Fragen.

Aus Sicht der SPD ist der kostenlose Service für junge Familien eine gesamtgesellschaftliche Aufgabe, wie Ratsmitglied Daniel Wolski erklärte, und somit von den anderen Gebührenzahlern zu finanzieren.

Ein Thema nicht nur für Familien mit Kindern

Das Thema soll nicht auf kleine Kinder beschränkt bleiben. Denn auch Erwachsene sind aufgrund von Krankheit und Pflegebedürftigkeit auf Windeln angewiesen. Darauf machte zum Beispiel Dr. Ulrich Böhmer (GFL) aufmerksam. Er schätzt, dass der Kreis der Betroffenen dann etwa fünf Mal so groß wäre.

Natürlich sollten auch Erwachsene einbezogen werden, ergänzte Wolski. Nun wird von Stadt und WBL geprüft und gerechnet.

Jetzt lesen

Lesen Sie jetzt