Grüne Achse in Lüner Heide frei gegeben

WETHMAR Genutzt wird die „Grüne Achse“ im Neubaugebiet „Lüner Heide“ von den Anwohnern schon eine Weile, am Mittwoch wurde sie offiziell frei gegeben.

von Von Dieter Hirsch

, 23.01.2008, 12:49 Uhr / Lesedauer: 1 min

Die Achse ist in Form einer kleinen Parkanlage angelegt worden, ca. 240 Meter lang und verbindet die Steinstraße mit der Straße Am Vogelsberg. „Sie korrespondiert mit dem Eingang zur Freizeitanlage Cappenberger See“, so Dieter Memmeler, Leiter der Abteilung Stadtgrün.

Unterschiedliche Nutzungsbereiche voneinander abgrenzen

In den Randbereichen des ca. drei Meter breiten, geschwungenen Fuß- und Radweges sind entlang der angrenzenden Wohnbebauung Erdmodellierungen (kleine, geschwungene Hügel) angelegt worden, um die unterschiedlichen Nutzungsbereiche voneinander abzugrenzen. Bäume, Sträucher und Strauchgruppen lockern auf und konturieren die Grüne Achse.

Die Anlage wurde durch Landschaftsarchitekten des Büros Stapelmann & Bramey in Zusammenarbeit mit der Abteilung Stadtgrün und der Lüner Heide GbR geplant.

Lesen Sie jetzt