Käthe-Kollwitz-Gesamtschule feiert zweite Lernpartnerschaft mit Unternehmen

LÜNEN-SÜD Im Rahmen eines Festaktes feierte die Käthe-Kollwitz-Gesamtschule am Samstag ihre zweite Lernpartnerschaft. Und besiegelte damit eine Kooperationsvereinbarung mit der Firma „dm-drogerie markt GmbH & Co. KG“.

von Von Volker Beuckelmann

, 31.03.2009, 17:20 Uhr / Lesedauer: 1 min
Käthe-Kollwitz-Gesamtschule feiert zweite Lernpartnerschaft mit Unternehmen

Mit einem Festakt feierte die Käthe-Kollwitz-Gesamtschule ihre zweite Lernpartnerschaft.

„Alle Arten von Praktika sind möglich“, so Schulleiter Bernd Spelsberg. Auch im Rahmen des „Girls´ Day“ ist eine Zusammenarbeit geplant. „Eigentlich arbeiten wir seit einem Jahr zusammen. Heute trägt es Früchte“, so Nicole Bittner, Beraterin für Aus- und Weiterbildung bei „dm“. Erstmals bestehe für das Unternehmen eine feste Kooperationsvereinbarung im Großraum Lünen und Umgebung.

Darüber freuten sich auch die dm-Gebietsverantwortliche Hannelore Gehnich sowie Rainer Gardow, Filialleiter in Lünen, der begleitet wurde von Auszubildenden. Rund ein Drittel der ehemaligen Praktikanten würden sich später auch bewerben. „6800 junge Menschen haben die Ausbildung bei uns erfolgreich beendet. Nach der Ausbildung können sie eine Filiale selbständig führen“, sagte Nicole Bittner und wies darauf hin, dass zum 1. August 20 Auszubildende bei dm eingestellt würden.

Bürgermeister Hans Wilhelm Stodollick betonte die Wichtigkeit der Lernpartnerschaft und hoffte, dass sie von vielen Schülerinnen und Schülern genutzt wird, genau so, wie die mit der Norddeutschen Affinerie AG (NA) in Lünen. Seit über zwei Jahren findet ein reger Austausch mit jährlich 150 bis 200 Schülerinnen und Schülern der Käthe-Kollwitz-Gesamtschule und dem Unternehmen statt.

Lesen Sie jetzt