Kapazitäten ausgeweitet: Klinik am Park betreut wieder Covid-Patienten

Coronavirus

Auch in der Klinik am Park werden ab sofort wieder Covid-Patienten betreut. Das Klinikum Westfalen, zu dem das Krankenhaus in Brambauer gehört, reagiert damit auf steigende Fallzahlen in der Region.

Brambauer

31.10.2020, 17:15 Uhr / Lesedauer: 1 min
In Lünen-Brambauer ist eine Spezialstation für die Behandlung von Covid-Patienten etabliert worden. Gleichzeitig werden intensivmedizinische Kapazitäten geschaffen.

In Lünen-Brambauer ist eine Spezialstation für die Behandlung von Covid-Patienten etabliert worden. Gleichzeitig werden intensivmedizinische Kapazitäten geschaffen. © Foto Klinik am Park

Das Klinikum Westfalen hat wie angekündigt auf steigende Fallzahlen in der Region im Rahmen der Corona-Pandemie reagiert. In Abstimmung mit Gesundheitsämtern und Rettungsdiensten werden ab sofort auch an der Klinik am Park Lünen wieder Covid-Patienten betreut. Das teilt ein Sprecher des Klinikums mit.

Die Klinik am Park sei wie das Knappschaftskrankenhaus Dortmund Baustein des zertifizierten Lungen-Fachzentrums und fachlich ebenfalls in besonderer Weise für diese Aufgabe geeignet, heißt es in der Mitteilung. In Lünen-Brambauer ist eine Spezialstation für die Behandlung von Covid-Patienten etabliert worden, gleichzeitig werden dort auch intensivmedizinische Kapazitäten geschaffen.

Am Knappschaftskrankenhaus Dortmund wurden die intensivmedizinischen Kapazitäten, die dort kontinuierlich für Covid-Patienten vorgehalten werden, deutlich ausgeweitet. Hier ist jetzt ein abgetrennter Bereich komplett für diese Patienten reserviert.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt