Niklaas Laban ist Chef der beiden Fressnapf-Märkte in Lünen. Katzenstreu können die Kunden bei ihm zwar noch immer säckeweise bekommen, unter Umständen aber nicht ihre Lieblingsmarke. © Daniel Magalski
Lieferprobleme

Katzenstreu ist nicht nur in Lünen das neue Klopapier

Katzenklo macht Katzen froh - ihrem Zweibeiner beim Einkauf aber aktuell Stress. Der Inhalt der Toilette, die Katzenstreu, wird in der Pandemie nämlich auch in Lünen zum seltenen Gut.

Katzenstreu mit Aktivkohle von Multi-Cat sollte auf der Palette zu finden sein, der Sack für rund fünfzehn Euro. Die Aktivkohle-Streu, die die Gerüche der Hinterlassenschaften der Samtpfoten besonders effektiv binden soll, ist in den Fressnapf-Tierfachmärkten von Niklaas Laban in Lünen ein absoluter Renner. „Unser Premiumstreu“, erklärt Laban. Im Moment zeichnet sich die Premiumstreu aber vor allem aus durch ihre Seltenheit. Wer Premiumstreu haben will, braucht Glück. Wenn Laban Glück hat, bekommt er mal fünf bis sechs Säcke, die reichen höchstens für Stunden. Niklaas Laban bestellt die Streu sonst in vollkommen anderen Mengen – nämlich auf Paletten. Was Toilettenpapier in der ersten Phase der Pandemie war, ist nun Katzenstreu.

Zitronengras-Aroma und Babypuder-Geruch

Probleme auch bei Lidl, Aldi und dm

Streu nun wieder auf Lager

Über den Autor
Redakteur
Der Kreis Unna ist meine Heimat, im Beruf wie im Privaten. Die Geschichten der Menschen in Lünen und Selm zu erzählen, das ist seit über zwanzig Jahren meine Leidenschaft - und für die Ruhr Nachrichten schaue ich auch gerne über die Grenzen nach Nordkirchen und Olfen.
Zur Autorenseite
Daniel Magalski

Der neue Lokalsport-Newsletter für das Münsterland

Immer dienstags und freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.