Kirchenladen Laudate musste ausziehen: Neue Adresse ganz in der Nähe

mlzMietvertrag

Engel, Rosenkränze und Kreuze: In eine besondere Atmosphäre taucht der Besucher des Kirchenladens Laudate. Der hat jetzt einen neuen Standort, denn der Mietvertrag an alter Adresse lief aus.

Lünen

, 30.09.2020, 18:35 Uhr / Lesedauer: 2 min

15 Jahre lang konnten die Kunden in dem Kirchenladen Laudate auf dem Kirchplatz von St. Marien religiöse Andachtsgegenstände kaufen. Jetzt stand ein Umzug an. Weil die Kirchengemeinde St. Marien das baufällige Gebäude der ehemaligen Begegnungsstätte abreißen wird, musste Inhaberin Ursula Schlienkamp alles zusammenpacken und sich eine neue Bleibe suchen.

Die hat sie nur wenige Meter entfernt, im ehemaligen Haus Plagge an der Altstadtstraße 2 mit Eingang an der Graf-Adolf-Straße, gefunden. Schon vor dem 1. Oktober konnte sie ihr Devotionalien-Geschäft wieder eröffnen. „Ich habe hier genauso viel Platz wie vorher“, freut sie sich.

Umzug mit vielen Artikeln

Kommunionkerzen, Kreuze, Rosenkränze, Engel oder Accessoires und Glückwunschkarten - die vielen kleinen Dinge, die das Geschäft so einzigartig machen, wurden aus Regalen und Schubladen verpackt. Wie viele es waren, hat Ursula Schlienkamp nicht gezählt. Weil die Möbel in dem alten Kirchenhaus extra für den Laudate-Laden gebaut worden waren, mussten sie jetzt alle auseinandergeschnitten werden. „Sie passten nicht durch die Tür.“ 14 Helfer haben mit angefasst. Inzwischen sind die Besonderheiten rund um den Glauben alle wieder an ihrem neuen Ort. Durch die Vitrinen vorn sei der neue Kirchenladen noch ein bisschen schöner geworden, findet Ursula Schlienkamp.

Ins ehemalige Haus Plagge ist der Kirchenladen Laudate gezogen. Der Eingang ist an der Graf-Adolf-Straße.

Ins ehemalige Haus Plagge ist der Kirchenladen Laudate gezogen. Der Eingang ist an der Graf-Adolf-Straße. © Goldstein

Individuelle Beratung der Kunden

Es ist die besondere Atmosphäre, aber auch die individuelle Beratung, die die Kunden an Laudate schätzen. Wer hierher kommt, genießt Ruhe fernab von Hektik und Schönes, das der Seele gut tut. Kerzen gestaltet Ursula Schlienkamp auf Wunsch mit persönlichen Sprüchen, Namen, Bildern oder Ornamenten.

Positive Rückmeldung von Kunden habe es für den neuen Standort schon gegeben. „Viele haben gesagt, das wirkt ganz anders“, freut sich Ursula Schlienkamp. Die Lage im ehemaligen Haus Plagge hat den Vorteil, dass die Bushaltestelle direkt in der Nähe ist. Interessierte können einfach vorbeischauen.

Während die meisten Kunden bei ihre Rosenkränze und Kreuze kaufen, hat sich Ursula Schlienkamp aber auch auf weltliche Wünsche eingestellt. Um Geschenkartikel, Schalen und Vasen hat sie ihr Sortiment erweitert. Auch die traditionelle Krippenausstellung wird es wieder geben. Aber aufgrund der Corona-Krise nicht an einem Wochenende, sondern über einen längeren Zeitraum hinweg.

Öffnungszeiten bleiben

Der Kirchenladen Laudate (Eingang Graf-Adolf-Straße) ist weiterhin geöffnet dienstags, donnerstags und freitags von 10 bis 13 Uhr und von 14 bis 18 Uhr, samstags von 10 bis 14 Uhr. Montags und mittwochs ist er geschlossen.

Jetzt lesen

Religiöse Andachtsgegenstände bietet Ursula Schlienkamp in dem Kirchenladen Laudate an.

Religiöse Andachtsgegenstände bietet Ursula Schlienkamp in dem Kirchenladen Laudate an. © Goldstein

Lesen Sie jetzt