Amalia Wille (5) fährt mit ihrem Papa auf dem Kettenkarussell. © Höfken, Irina
Freizeit

Kirmespark in Lünen: Alle Infos auf einen Blick

Der Kirmespark in Lünen auf dem Parkplatz des Hilpert-Theaters ist in vollem Gange. Alle wichtigen Informationen rund um das Freizeitangebot haben wir in einer Übersicht zusammengefasst.

Nach einer langen Corona-bedingten Zwangspause war es endlich wieder so weit: Zehn Tage lang kommen Kirmesfans in Lünen auf ihre Kosten. Vom 30. Juli (Freitag) bis zum 8. August (Sonntag) liegt der berühmte Kirmesgeruch in der Luft: Das große Angebot von A wie Autoscooter bis Z wie Zuckerwatte lockt Familien aus der Region nach Lünen zum Parkplatz des Hilpert-Theaters.

1000 Besucher zugelassen

Der Kirmesplatz ist eingezäunt, um den Besucherstrom zu leiten. Maximal 1000 Besucher dürfen gleichzeitig auf das Kirmesgelände. Eine „Hygienegebühr“ von einem Euro wird am Eingang am hinteren Ende des Pfarrer-Bremer-Platzes erhoben, um beispielsweise die Toiletten regelmäßig zu reinigen. Zutritt hat nur, wer geimpft, genesen oder getestet ist und den Nachweis vorzeigen kann. Maskenpflicht gilt auf den Fahrgeschäften und in den Schlangen.

Der
Der “Breakdance” auf der Lüner Kirmes ist ein Publikumsmagnet. © Irina Höfken © Irina Höfken

Die Öffnungszeiten sind Montag bis Samstag von 14 bis 22 Uhr. Am Sonntag öffnet der Kirmespark schon um 13 Uhr.

Wir haben uns vor Ort für Sie umgeschaut und einen Stimmungstest gemacht. Wie kommt die Kirmes in Lünen bei den Familien an? Den Musikexpress haben wir auch selbst ausprobiert und die Eindrücke im Video festgehalten:

Und wie fühlt es sich für die Schaustellerinnen und Schausteller an, nach der Zwangspause endlich wieder Besucher begrüßen zu dürfen? Das haben sie uns im Videointerview erzählt. Wie es für sie nach den zehn Tagen Kirmes in Lünen weiter geht, können Sie hier nachlesen:

Unser Autor Julian Preuß hat eine klare Meinung zur Perspektivlosigkeit der Schausteller. Die Inzidenzregelung in NRW gleiche für die Schausteller des Lüner Kirmesparks einem absehbaren Berufsverbot. Die Landesregierung müsse dieses Perspektivlos-Karussell anhalten:

Unsere Vorberichterstattung:

Alle wichtigen Informationen rund um die Öffnungszeiten und Corona-Regeln fasst Julian Preuß in Text und Video zusammen. Im Vorfeld hat er mit Schausteller-Chef Patrick Arens gesprochen:

Um den Lüner Kirmespark zu besuchen, muss man nicht geimpft sein. Ein negativer Corona-Test reicht. Die Schausteller haben es verpasst, einen Anreiz für die Impfung zu schaffen, meint unser Autor:


Über die Autorin
Volontärin
Ist am Niederrhein geboren und aufgewachsen. Hat Germanistik und Kunstgeschichte studiert und lebt seitdem in ihrer Wahlheimat Bochum. Liebt das Ruhrgebiet und all seine spannenden Menschen und Geschichten.
Zur Autorenseite
Irina Höfken

Der neue Lokalsport-Newsletter für das Münsterland

Immer dienstags und freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.