Konferenz plant Stadtteilfest

GAHMEN Der Termin steht, der Rahmen ist noch ein Stück offen: Im Schulterschluss zwischen der Vinckeschule, deren Offener Ganztagsschule (Ogata) sowie den Kindertageseinrichtungen Schachtweg und Kaubrügge wurde die Idee eines Stadtteilfestes in Gahmen für Samstag, 26. April, geboren.

von Von Ludwig Overmann

, 18.01.2008, 15:45 Uhr / Lesedauer: 1 min
Wie schon 2006 (Foto) findet auch in diesem Jahr wieder das "Gahmener Event" auf dem Marktplatz statt.

Wie schon 2006 (Foto) findet auch in diesem Jahr wieder das "Gahmener Event" auf dem Marktplatz statt.

Vor allem deshalb, weil u.a. wegen des Umzugs des Jugendcafes der Weihnachtsmarkt nicht durchgeführt wurde, aber auch das „Gahmener Event“ 2007 auf der Strecke blieb.

Hinter dem Stadtteilfest steht die gesamte Stadtteilkonferenz, wie die Akteure in Sachen Kinder- und Jugendarbeit in der Konferenz am Donnerstag im evangelischen Gemeindezentrum Kümperheide deutlich machten.

Möglichst viele Eltern erreichen

In diesem Jahr soll der Rahmen zunächst etwas kleiner gesteckt werden, um den Kindern etwas zu bieten, aber möglichst viele Eltern auch aus schwierigen Familien zu erreichen. Die Initiatorinnen bilden zugleich das „Orga-Team“, können sich der Unterstützung der anderen Teilnehmer allerdings sicher sein. Ulrich Barz, Leiter des Sozialraumteams Süd im Fachbereich 2, wies in dem Zusammenhang auf die Weltkindertagsveranstaltung im und am Bürgerhaus hin mit jährlich starker Resonanz und Vorbildcharakter für Gahmen.

Nächste Stadtteilkonferenz mit Thema Weltkindertag

Die nächste Stadtteilkonferenz befasst sich am Freitag, 21.2., um 16.15 Uhr in der Ogata (Görresstr.) mit diesem Thema. Festhalten möchte die Stadtteilkonferenz am „Gahmener Event“, das schon eine kleine Tradition hat und am Freitag, 29.8., auf dem Marktplatz stattfinden soll.

Im Mittelpunkt des sportlichen Geschehens steht dabei der Basketball, aber auch das Tischtennisspielen kam zuletzt beim Nachwuchs gut an. Die Vorbereitungsgruppe kommt am Dienstag, 29.4., um 14 Uhr im Jugendcafe zu einem ersten Treffen zusammen. Anfang Juni steht in der Vinckeschule eine Projektwoche auf dem Programm mit einem Schulfest zum Abschluss und Höhepunkt.

Keine Neuigkeiten zum Bauwagen

Den Schwerpunkt der Konferenz am Donnerstag, 10.4., um 16.15 Uhr im Teeny-Cafe der Kollwitz-Gesamtschule bildet das Thema „Kindeswohl“, zu dem Helmut Lenz, Leiter der Abteilung Soziale Dienste, ausführen wird.

In Abwesenheit von Streetworker Dierk Reinemann gab es keine Neuigkeiten zum Bauwagen der Familie Kiekuth, der für die mobile Sozialarbeit eingesetzt werden soll. In der nächsten Stadtteilkonferenz soll er über den Stand der Dinge berichten.

Lesen Sie jetzt