Konrad-Adenauer-Straße wird am Donnerstag wieder freigegeben

Ende der Bauarbeiten

Seit Anfang April ist die Konrad-Adenauer-Straße nur in eine Richtung befahrbar - das führte zu vollen Straßen in der Stadt. Jetzt stehen die Bauarbeiten vor dem Abschluss.

von Julian Beimdiecke

Lünen

, 13.05.2020, 07:00 Uhr / Lesedauer: 1 min
Mit solchen Bildern ist es bald vorbei: Die Konrad-Adenauer-Straße wird wieder freigegeben.

Mit solchen Bildern ist es bald vorbei: Die Konrad-Adenauer-Straße wird wieder freigegeben. © Goldstein

Lünens Autofahrer dürften aufatmen: Die Konrad-Adenauer-Straße wird am Donnerstag wieder freigegeben. Damit dürfte sich das Verkehrsaufkommen auf den Straßen in der Stadt wieder besser verteilen - die Teilsperrung zwischen der Borker Straße und der Marie-Juchacz-Straße hatte für einige Probleme gesorgt.

Da dieser Abschnitt nur einspurig von der Borker Straße kommend befahrbar war, mussten alle, die in die andere Richtung wollten, eine Umleitung fahren. Allerdings steuerten zu viele Autofahrer nicht die offizielle Umleitung über die Viktoriastraße und anschließend über die Kurt-Schumacher-Straße an, sondern wollten über die Graf-Adolf-Straße die Strecke abkürzen. Dadurch kam es zu massiven Rückstaus und Verkehrschaos.

Bauarbeiten vor dem Abschluss

Jetzt sind die Einschränkungen bald vorbei: Wie die Stadt am Dienstag mitteilte, stehen die Bauarbeiten vor dem Abschluss. Die Stadtverwaltung plant daher, am Donnerstag im Laufe des Tages wieder freizugeben. Lediglich Kontaktschleifen für die Ampelanlagen müssten noch eingebaut werden - danach können Autofahrer wieder ihren gewohnten Weg über die Konrad-Adenauer-Straße nehmen.

Auch Fußgänger und Radfahrer können die Straße dann wieder benutzen. Fuß- und Radweg waren von der Sperrung ebenfalls betroffen.

Lesen Sie jetzt