Kreis meldet 25 neue Infektionen für Lünen - Inzidenz steigt weiter

Corona-Virus

Mit 25 neu gemeldeten Infektionen steigt die Fallzahl in Lünen am Freitag weniger stark als noch am Donnerstag. Die 7-Tages-Inzidenz in der Lippestadt erreicht dennoch einen neuen Höchstwert.

von Julian Beimdiecke

Lünen

, 23.10.2020, 17:00 Uhr / Lesedauer: 1 min
Der Inzidenzwert für Lünen hat einen neuen Höchststand erreicht.

Der Inzidenzwert für Lünen hat einen neuen Höchststand erreicht. © dpa

Insgesamt 68 neue Corona-Fälle vermeldete Kreissprecher Max Rolke für den gesamten Kreis Unna am Freitagmittag - rund ein Drittel davon entfallen auf Lünen: In der Lippestadt sind im Vergleich zum Vortag 25 neue Fälle registriert.

Damit ist die Zahl der Neuinfektionen im Vergleich zum Vortag zwar gesunken - am Donnerstag stieg die Zahl der Infizierten um mehr als das Doppelte, nämlich um 51 -, trotzdem verzeichnet Lünen im gesamten Kreis einmal mehr die meisten neuen Fälle. In Unna (+20) und in Bergkamen (+13) stiegen die Infiziertenzahlen ebenfalls zweistellig, alle anderen Städte im Kreis vermeldeten maximal drei neue Infizierte. In Holzwickede kam kein neuer Fall dazu.

Inzidenzwert klettert

Weil der Kreis aber nicht nur die 25 Neu-Infektionen, sondern auch 13 neue Genesungen vermeldete, steigt die Zahl der aktuellen Fälle in Lünen um 12 auf 298. Im gesamten Kreis Unna gibt es aktuell 812 Fälle - 21 mehr als am Vortag.

Neben den aktuellen Fallzahlen klettert auch der sogenannte 7-Tages-Inzidenzwert für Lünen weiter: Nach Berechnungen unserer Redaktion liegt dieser bei 199,2 Fällen pro 100.000 Einwohnern. Entscheidend für Einschränkungen oder Lockerungen ist allerdings der Inzidenzwert des Kreises. Der liegt nach Berechnungen der Redaktion am Freitag 102,6.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt