Coronavirus

Kreis meldet drei Tote und 42 neue Corona-Infektionen in Lünen

Drei neue Todesfälle im Zusammenhang mit dem Coronavirus meldet das Gesundheitsamt am Mittwoch (16.12.) in Lünen. Die Zahl der Neuinfektionen bleibt auf hohem Niveau.
Das Gesundheitsamt im Kreis Unna meldet täglich neue Zahlen zum Infektionsgeschehen in Lünen. © picture alliance/dpa

Das Gesundheitsamt in Unna hat am Mittwoch (16.12.) drei neue Todesfälle in Lünen gemeldet, die im Zusammenhang mit dem Coronavirus stehen.

Verstorben sind ein Mann im Alter von 83 Jahren am 14. Dezember, ein Mann im Alter von 95 Jahren am 14. Dezember sowie eine Frau im Alter von 75 Jahren am 13. Dezember. Seit Beginn der Pandemie gibt es in der Lippestadt bislang 42 Tote. Kreisweit gibt es insgesamt sechs neue Todesfälle am Mittwoch.

Auch die Zahl der gemeldeten Neuinfektion bleibt auf einem hohen Niveau. 42 neue Fälle sind am Mittwoch gemeldet worden. Im gleichen Zeitraum haben sich vier Personen mehr wieder von ihrer Infektion erholt. Die Zahl der derzeit aktiven Fälle steigt damit um 35 auf jetzt 496.

Seit Beginn der Pandemie gab es Lünen 2745 gemeldete Coronainfektionen, 2207 Menschen haben die Infektion bislang überstanden.

Die Zahl der Covid-19-Patienten im Krankenhaus sinkt kreisweit um vier auf 153 Fälle.

Der maßgebliche 7-Tages-Inzidenzwert pro 100.000 Einwohner im Kreis Unna liegt laut Landeszentrum Gesundheit bei 174,2 (Stand 16.12., 0 Uhr). Die 7-Tages-Inzidenz in Lünen, berechnet aus den vorläufigen Zahlen des Gesundheitsamtes in Unna, liegt am Mittwoch bei 246,68.

Ahaus, Heek und Legden am Abend

Täglich um 18:30 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.

Lesen Sie jetzt