Coronavirus

Kreis meldet weiteren Toten und 41 neue Coronafälle in Lünen

Das Gesundheitsamt meldet am Donnerstag einen weiteren Toten in Lünen. Außerdem gibt es 41 neu gemeldete Coronainfektionen in der Stadt.
Das Gesundheitsamt meldet am Montag (28.12.), dass über die Weihnachtsfeiertage sechs Selmer im Zusammenhang mit Corona gestorben sind. © picture alliance/dpa

In Lünen gibt es einen weiteren Todesfall, der im Zusammenhang mit dem Coronavirus steht. Das meldet das Gesundheitsamt des Kreises am Donnerstag (26.11.). Der 90-Jährige Lüner verstarb am 21. November, heißt es weiter. Damit steigt die Zahl der Todesfälle in Lünen auf 18.

Außerdem wurden am Donnerstag kreisweit 134 neue Fälle gemeldet, 41 davon in der Lippestadt. Weil sich im gleichen Zeitraum 35 Personen mehr wieder von ihrer Infektion erholt haben und auch der Todesfall aus der Statistik der aktuell Infizierten fällt, steigt die Zahl der aktuell Infizierten um 5 Fälle auf derzeit 603.

Krankenhäuser müssen weitere Patienten aufnehmen

Kreisweit müssen 136 Personen wegen einer Covid-19-Erkrankung stationär im Krankenhaus behandelt werden. Das sind fünf mehr als bei der letzten Meldung von Mittwoch.

Seit Beginn der Pandemie haben sich in Lünen 2058 Menschen mit dem Virus infiziert, von denen 1437 wieder gesundet sind.

Die 7-Tages-Inzidenz pro 100.000 Einwohner liegt in Lünen, nach Berechnungen unserer Redaktion, bei 260,6. Die relevante 7-Tages-Inzidenz für den gesamten Kreis Unna liegt, nach eigenen Berechnungen des Kreises, bei 203,6.

Ahaus, Heek und Legden am Abend

Täglich um 18:30 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.

Lesen Sie jetzt