Kulturbüro Lünen: Theatermacherin Barbara Kastner wird neue Chefin

Nachfolgerin von Wortmann

Das Kulturbüro Lünen wird demnächst von einer Frau geleitet. Barbara Kastner ist die Nachfolgerin von Uwe Wortmann, der im Dezember in den Ruhestand gehen wird.

Lünen

12.11.2020, 11:20 Uhr / Lesedauer: 1 min
Die neue Leiterin des Kulturbüros, Barbara Kastner wurde vom Kulturdezernenten Horst Müller-Baß (r.) und dem bisherigen Leiter des Kulturbüros Uwe Wortmann (l.) in Lünen begrüßt.

Die neue Leiterin des Kulturbüros, Barbara Kastner wurde vom Kulturdezernenten Horst Müller-Baß (r.) und dem bisherigen Leiter des Kulturbüros Uwe Wortmann (l.) in Lünen begrüßt. © Stadt Lünen

Eine erfahrene Theatermacherin wird neue Chefin des Lüner Kulturbüros, wenn der langjährige bisherige Leiter Uwe Wortmann im Dezember in den Ruhestand geht. Barbara Kastner wird seine Nachfolgerin. In dieser Woche begrüßten Kulturdezernent Horst Müller-Baß und der bisherige Leiter des Kulturbüros Uwe Wortmann Barbara Kastner an ihrer neuen Wirkungsstätte.

Studium in Berlin und Brasilien

Barbara Kastner hat Theater- und Kommunikationswissenschaften in Berlin sowie szenische Künste im brasilianischen Campinas studiert. Nach ihrem Studium arbeitete sie zunächst am Theaterhaus Jena und an den Städtischen Bühnen Münster.

Die neue Kulturbüro-Leiterin bringt unter anderem Erfahrung aus Theatern und Theaterprojekten in Rio de Janeiro, Basel, Berlin, Hildesheim und München mit. Zuletzt war die 48-Jährige am Theater „dasvinzenz“ in München für die künstlerische Leitung und die Dramaturgie verantwortlich und betreute zudem freiberuflich Theaterprojekte und -festivals.

Wortmann war zwölf Jahre lang Leiter

Barbara Kastner löst den bisherigen Kulturbürochef Uwe Wortmann ab. Der Diplom-Verwaltungswirt arbeitet seit dem Beginn seiner Ausbildung im Jahr 1979 für die Stadt Lünen und leitete zuletzt zwölf Jahre lang das Kulturbüro. Er geht in den Ruhestand, sein letzter Arbeitstag ist der 19. Dezember. Bis dahin wird er seine Nachfolgerin einarbeiten.

Lesen Sie jetzt