Länder-Raten und Lagerfeuer

WETHMAR Eine kunterbunte Zeltstadt entstand gestern auf einer Fläche neben dem Bauernhof Pieper. Zum 13. Mal lud der St. Gottfried-Kindergarten zu einem Zeltlager ein und 44 Familien kamen, darunter sowohl Ehemalige als auch viele neue.

von Von Beate Rottgardt

, 18.08.2007, 07:05 Uhr / Lesedauer: 1 min
Als erstes stand der Aufbau der Zelte auf dem Programm.

Als erstes stand der Aufbau der Zelte auf dem Programm.

"Insgesamt haben wir 156 Teilnehmer", freut sich Leiterin Jutta Beese. Viele kamen gemeinsam mit dem Rad vom Kindergarten, andere - vor allem Berufstätige - folgten bis zum Abend. Nach dem Zeltaufbau gab es ein gemeinsames Kaffeetrinken. Und dann einen Stationslauf, bei dem die Kinder ihren Eltern an vier Stationen Typisches aus verschiedenen europäischen Ländern zeigten. Die Erwachsenen mussten das Land raten, die passende Fahne malen und diese dann in die Umrisse der Länder auf dem Feld stecken.

Grillen, Lagerfeuer, Lieder und eine kleine Abendwanderung rundeten den aufregenden Tag ab. 100 Kinder und Eltern übernachteten auf dem Feld und trafen sich morgens noch zum Frühstück, Zeltabbau und Aufräumen.

 

Lesen Sie jetzt