Laienspielgruppe Niederaden begeistert bei Premiere

LÜNEN Viel Gelächter und Applaus ernteten die Akteure der Laienspielgruppe Niederaden am Donnerstagabend bei der Premiere des Schwanks "Hugos Heldentat".

von Von Beate Rottgardt

, 20.03.2009, 13:12 Uhr / Lesedauer: 1 min
Laienspielgruppe Niederaden begeistert bei Premiere

Andrea Leopold als Tochter Petra.

Im ausverkauften Saal des Bodelschwingh-Hauses an der Preußenstraße begeisterten die Niederadener mit einem Stück, in dem ihr Heimatortsteil sogar "mitspielte". Denn Regisseurin Rosi Schmied verlegte die Handlung kurzerhand nach Niederaden. Und ließ auf der Bühne Horst Riehl als Feuerwehrkommandanten Hugo Speck reichlich leiden. Sehr zum Vergnügen der Zuschauer.

Denn Hugo hatte, wohl beim Besuch einer alten Liebe, seinen Führerschein eingebüßt. Und muss dies nun seiner Frau Inge (Ingrid Wengrzik) beichten. Auch Tochter Petra (Andrea Leopold) ist sehr an den Ereignissen interessiert. Ist sie doch mit Journalist Oskar (Elfriede Martin) liiert.

Und dann mischen noch Hugos Freund Alfons (Michael Wengrzik), Bürgermeisterin Klara Schultes (Marietta Messler-Altemeier) und der stellvertretende Kommandant (Erich Schmied) kräftig mit.

Seit den Sommerferien haben die Laienschauspieler geprobt, für die Kulissen und Kostüme gesorgt. Das Ergebnis bereitete dem Publikum großen Spaß. Und am Freitag, Samstag und Sonntag werden die Akteure dann wieder jeweils vor ausverkauftem Hause spielen.

Lesen Sie jetzt