"Lerros" bringt Mode in saniertes Fachwerkhaus

Neueröffnung

LÜNEN Die Modemarke "Lerros" wird im Februar 2010 einen Shop in dem unter Denkmalschutz stehenden Gebäude an der Lange Straße 61, ehemals Märkische Buchhandlung, eröffnen.

von Von Magdalene Quiring-Lategahn

, 27.10.2009, 15:02 Uhr / Lesedauer: 1 min
Zufriedene Gesichter (v.l.): Uwe Weise, Reinhard Weide-Weddig, Stadtplanerin Astrid Linn und Projektleiter Andreas Zimmermann.

Zufriedene Gesichter (v.l.): Uwe Weise, Reinhard Weide-Weddig, Stadtplanerin Astrid Linn und Projektleiter Andreas Zimmermann.

Bislang war die junge und sportliche Linie Untermieter in Karstadtkaufhäusern oder ist in Shopping-Centern vertreten. Jetzt will sie sich auch in eigenen Läden präsentieren, unter anderem in Lünen.

Das Fachwerkhaus von 1760 wird gerade aufwändig saniert - innen wie außen. Es erhält dafür auch 7000 Euro aus dem Fassadenprogramm Fördergebiet Innenstadt Lünen 2012. Es ist mittlerweile das 5. Projekt in der Fußgängerzone, das von Fördermitteln profitieren kann.Gesamtinvestition 750.000 Euro

Die Eigentümer, Dieter Kölner und Renate Lührs, nehmen 250.000 Euro für die Sanierung in die Hand, die Gesamtinvestition liegt bei 750.000 Euro. Renate Lührs ist verheiratet mit Helmut Lührs, dem Geschäftsführer des Lührs Immobilien-Kontors, das das moderne Geschäftshaus gegenüber errichtet. Auf 200 Quadratmetern Verkaufsfläche wird "Lerros" junge Mode anbieten. Dazu wurde der Innenraum des historischen Hauses entkernt, eine Stahlkonstruktion ersetzt alte Wände. Die Kellerdecke wurde eigens abgesenkt, damit der Eingang barrierefrei wird. Um das ursprüngliche Flair zu unterstreichen, bekommen die Ladenfenster wieder Sprossen.

Lesen Sie jetzt