Alkohol und Drogen halfen einem Lüner nicht gegen Liebeskummer, sondern machten die Sache nur schlimmer. © Isaac Quesada on Unsplash
Gericht

Liebeskummer eines Lüners (35) hat drastische Folgen

Der Frust eines Lüners (35) mündete in Alkohol- und Medikamentenmissbrauch, Aggressionen, Sachbeschädigung und auch Bedrohungen. Das kam ihn jetzt - trotz Einsicht - teuer zu stehen.

Seine Beziehung stand kurz vor dem endgültigen Aus. Trost suchte ein Lüner (35) im Alkohol und in Drogen. Der Rausch machte ihn allerdings zu einem Zeitgenossen der unangenehmen Art. Seine Ausfälle brachten ihn nun auf die Anklagebank.

„Er schämt sich dafür“

Über die Autorin
Freie Mitarbeiterin
Lebt im Sauerland und fühlt sich dort überaus wohl. Saß vor über 20 Jahren zum ersten Mal in einem Gerichtssaal, um über einen Prozess zu berichten und hat dabei ihren Traumjob gefunden.
Zur Autorenseite

Der neue Lokalsport-Newsletter für das Münsterland

Immer dienstags und freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.