Lkw-Ärger an der Bergstraße: Ortstermin mit Beteiligten geplant

mlzGewerbetreibende und Anwohner

Immer wieder Ärger mit Lkw-Verkehr an der Bergstraße. Seit Monaten sind die Anwohner sauer, verlangen eine Reaktion der Stadt. Nun gibt es einen Lichtblick für sie.

Lünen

, 04.06.2020, 08:30 Uhr / Lesedauer: 1 min

Unfälle mit Lkw, dauernde Lärmbelästigung durch den starken Lkw-Verkehr - die Anwohner der Bergstraße haben seit längerem die Nase voll. Täglich fahren zahlreiche Laster, die Gewerbetreibende beliefern, durch die Straße, beschädigen bei ihren Wendemanövern immer wieder Vorgärten oder fahren parkende Autos an.

Jetzt lesen

Mehrfach wandten sich die genervten Anwohner deshalb an die Stadt Lünen, forderten einen Ortstermin, um den Verantwortlichen der Verwaltung zu zeigen, was sie ärgert.

Mail von der Stadt Lünen

Nun bekam Anwohner Christoph Weischenberg eine Mail von der Stadt. Am Mittwoch (3. Juni) hieß es darin, dass die Wirtschaftsförderung der Stadt Lünen derzeit einen Ortstermin mit den Gewerbetreibenden an der Bergstraße koordiniere. Um die vorhandenen Probleme zu besprechen und nach Lösungen zu suchen.

Jetzt lesen

Im Anschluss daran sei geplant, mit den Anwohnern vor Ort zu sprechen. Der technische Beigeordnete Arnold Reeker soll an dem Gespräch teilnehmen. Stattfinden könne der Termin voraussichtlich frühestens im Juli.

Jetzt kommt Bewegung in die Sache

Weischenberg freut sich über die Antwort der Stadt: „Ich nehme zur Kenntnis, dass nunmehr doch Bewegung in die Sache kommt.“ Er werde die anderen Anwohner auch weiterhin, wie bisher, über die Fortschritte informieren.

Jetzt lesen

Lesen Sie jetzt