Der Chef der Lüner Wirtschaftsförderung, Eric Swehla, gibt sich optimistisch angesichts der Umwandlung der Lüner Hauptpost.
Der Chef der Lüner Wirtschaftsförderung, Eric Swehla, gibt sich optimistisch angesichts der Umwandlung der Lüner Hauptpost. © Montage Nina Diggen
5-Standorte-Programm

Lüner Hauptpost vor neuer Nutzung: Wirtschaftsförderer optimistisch

Große Pläne hat der Chef der Wirtschaftsförderung mit der Lüner Hauptpost. Sie stehen und fallen mit der Förderzusage des Landes. Die fehlt noch. Dennoch ist Eric Swehla optimistisch.

Dass die Deutsche Post nicht auf Dauer im Hauptpost-Gebäude an der Kurt-Schumacher-Straße bleiben will, ist längst kein Geheimnis mehr. Von einem Umzug auf das Schlachthof-Gelände war zuletzt die Rede. In jedem Fall steht fest: Die Post wird ausziehen: Platz für etwas Neues – am liebsten für eine neue Bildungseinrichtung, die das Gebäude zum Anziehungspunkt für junge Menschen aus dem gesamten Nordkreis machen soll: die Bildungswerkstatt.

Kostenfreie Angebote für Kinder und Jugendliche

Swehla: Lünen bekommt als erstes Fördermittel

Über die Autorin
Redaktionsleiterin
Leiterin des Medienhauses Lünen Wer die Welt begreifen will, muss vor der Haustür anfangen. Darum liebe ich Lokaljournalismus. Ich freue mich jeden Tag über neue Geschichten, neue Begegnungen, neue Debatten – und neue Aha-Effekte für Sie und für mich. Und ich freue mich über Themenvorschläge für Lünen, Selm, Olfen und Nordkirchen.
Zur Autorenseite
Sylvia vom Hofe

Der neue Lokalsport-Newsletter für das Münsterland

Immer dienstags und freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.