Lüner Stadtarchiv öffnet nach Corona-Pause auch für Gäste wieder

Wieder-Eröffnung

Nach Wochen der corona-bedingten Schließung vieler öffentlicher Einrichtungen ist das Stadtarchiv Lünen ab Montag, 22. Juni, für Besucher wieder geöffnet.

Lünen

, 18.06.2020, 16:24 Uhr / Lesedauer: 1 min
Auch das Archiv im Untergeschoss des Rathauses öffnet wieder.

Auch das Archiv im Untergeschoss des Rathauses öffnet wieder. © Foto Goldstein

In das Rathaus können Lüner schon seit dem 4. Mai wieder kommen. Allerdings nur, um sich um amtliche Angelegenheiten zu kümmern und mit persönlichem Termin. Das Stadtarchiv im Untergeschoss des Gebäudes blieb hingegen weiterhin geschlossen. Ab Montag, 22. Juni, ist auch das Archiv wieder geöffnet. Wie viele öffentliche Einrichtungen hatte es wegen der Corona-Krise schließen müssen. Nun ist es wieder möglich, das Archivgut zu benutzen und einzusehen. Das vermeldet die Stadt Lünen.

Unter dem Motto „Wir bewahren das Gestern für Morgen“ gibt es im Archiv über 8000 Akten und knapp 700 Urkunden, die bis in das Jahr 1341 zurückreichen und auch den Bereichen Bergbau oder Verwaltung zuzuordnen sind sowie 570 standesamtliche Register, die ältesten aus dem Jahr 1874.

Nutzung nur für Einzelpersonen und mit Termin

Die Nutzung ist nur für Einzelpersonen nach Terminvereinbarung möglich. Termine gibt es unter der Tel. (02306) 1041531. Es gelten die allgemeinen Hygieneregeln. Dazu gehört unter anderem die Pflicht zum Tragen einer Mund-Nase-Bedeckung während des Aufenthalts im Stadtarchiv. Geöffnet hat das Stadtarchiv montags, dienstags und donnerstags von 8 bis 12.30 Uhr und von 13.30 bis 16 Uhr sowie freitags von 8 bis 12.30 Uhr. Der Zugang ist nur über den Rathaus-Eingang am Marktplatz möglich.

Lesen Sie jetzt