Luftbilder, Karten und Pläne im Internet

Geo-Informationssystem

Die Lippestadt aus der Vogelperspektive bestaunen, in detaillierten Karten stöbern, Bebauungspläne sichten: Die Stadt hat ihr Geoinformationssystem zur Nutzung für alle Bürger geöffnet.

LÜNEN

von Von Peter Fiedler

, 17.10.2011, 17:47 Uhr / Lesedauer: 1 min
Die Innenstadt aus der Vogelperspektive.

Die Innenstadt aus der Vogelperspektive.

Seit Montag braucht es nur einen Computer mit Internetzugang, um eine neue Sicht auf Lünen zu gewinnen. „Unsere Luftbilder sind so ziemlich das Beste, was man auf dem Markt bekommen kann“, schwärmt Klaus Hüser aus der Abteilung Vermessung. Es seien Fotos vom März 2011, die von den Stadtwerken und dem Stadtbetrieb Abwasserbeseitigung Lünen (SAL) in Auftrag gegeben wurden, ursprünglich nur für die dienstliche Nutzung.

Das eigene Haus oder das des Nachbarn mal von oben betrachten – diese Anwendung mag irgendwo im Bereich zwischen Spaß und Neugier liegen. Es gebe aber auch viele wirklich nützliche Dinge, wie Hüser und sein Kollege Klaus Schmidt betonen. So seien etwa Vermessungen möglich. „Wer einen Zaun an seinem Grundstück ziehen möchte, muss nicht mehr draußen messen, sondern erfährt die benötigte Länge per Computer“, so Schmidt.

Mit Eingabe einer Adresse kann die Karte des betreffenden Flurstücks aufgerufen werden. Der Flächennutzungsplan und alle rechtskräftigen Bebauungspläne sind im Detail abrufbar. Wichtig etwa für Architekten und Bauwillige. LÜN-GIS (Lüner Geoinformationssystem) erlaubt es auch, Karten zu speichern oder auszudrucken. Den offiziellen Auszug aus dem Liegenschaftsregister ersetze das aber nicht, dämpfen Schmidt und Hüser all zu hohe Erwartungen. Diese Dienstleistung koste weiterhin Gebühren (12,50 Euro).

Lesen Sie jetzt