Coronavirus

Mehr aktive Corona-Infektionen in Lünen und keine neuen Genesenen

Am Dienstag (4.8.) zählte der Kreis Unna drei neue Corona-Infektionen in Lünen. Dadurch stieg die Zahl der aktiven Infektionen an, denn weitere Genesene hat es nicht gegeben.
Das Kreis-Gesundheitsamt hat am Montag keinerlei Corona-Neuinfektionen für Schwerte gemeldet. © picture alliance/dpa

Drei weitere Corona-Infektionen kamen am Dienstag (4.8.) zur Lüner Gesamtstatistik hinzu. Damit haben sich seit Ausbruch der Pandemie 5229 Menschen aus der Lippestadt mit dem Coronavirus infiziert. Neue Genesene meldete der Kreis nicht. Daher blieb es bei 5061 Personen, die eine Infektion überstanden haben und deshalb als gesundet gelten.

Da es mehr Neuinfektionen als neue Genesene gegeben hat, erhöhte sich die Zahl der aktiven Infektionen um drei auf 43. Des Weiteren blieb es bei 125 Todesfällen in Lünen, die im Zusammenhang mit dem Coronavirus aufgetreten sind.

Wie in den letzten Tagen auch, meldete der Kreis keine weiteren Fälle der Alpha- und Beta-Variante in Lünen. Seit Pandemiebeginn zählte der Kreis 614 Alpha- und keine Beta-Fälle in der Lippestadt. Allerdings wurden dem Kreis fünf neue Infektionen mit der ansteckenderen Delta-Variante bekannt. Insgesamt wurden bislang 36 dieser Fälle in Lünen gemeldet.

Inzidenz im Kreis steigt weiter an

Angestiegen ist zudem der Inzidenzwert. Das Robert-Koch-Institut (RKI) gab für den Kreis Unna eine Inzidenz von 20,3 Neuinfektionen in sieben Tage pro 100.000 Einwohner an. Derzeit liegen die Städte des Kreises noch in der Lockerungsstufe 0. Das wird sich aber ändern, denn ab Donnerstag (5.8.) werden Einschränkungen der Stufe 1 gelten. Die Grenze von einem Inzidenzwert von zehn ist seit Dienstag an acht aufeinander folgenden Tagen überschritten worden.

Der neue Lokalsport-Newsletter für das Münsterland

Immer dienstags und freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.