Michael Steinbrecher genießt seinen Heimaturlaub

LÜNEN/BORK Lünen und Bork liegen ZDF-Sportstudio-Moderator Michael Steinbrecher sehr am Herzen. Das erklärte er RN-Redakteurin Beate Rottgardt. Der 41-Jährige will künftig noch häufiger in Lünen und Bork sein.

10.08.2007, 12:01 Uhr / Lesedauer: 1 min

Auch, weil er im Herbst einen Lehrauftrag an der Uni Dortmund angenommen hat. Im Journalistikstudiengang wird er Interviewtraining anbieten. Dem Sportstudio bleibt er natürlich treu. Und er freut sich auch auf die Einsätze fürs ZDF bei der Fußball-Europameisterschaft 2008 und bei den Olympischen Spielen im kommenden Jahr in Peking. Im Herbst steht aber erstmal ein persönlicher Sport-Einsatz auf dem Programm. Mit seinem früheren Sportkurs spielt er am Lüner Freiherr-vom-Stein-Gymnasium gegen die Lehrer um den "Generations Cup" - eine Tradition, bei der beide Seiten immer viel Ehrgeiz entwickeln.

Lesen Sie jetzt