Musiklegenden begeisterten im Hansesaal

2. Charity-Night

Musiklegenden vergangener Tage und ihre Gäste drehten am Freitag bei einem Wohltätigkeitskonzert die Zeit zurück. Die musikalische Reise in die 60er Jahre mit Chris Andrews und Barry Ryan, sie sind seit 45 Jahren befreundet, begeisterte das Publikum im Hansesaal.

LÜNEN

von Von Volker Beuckelmann

, 17.04.2011, 12:40 Uhr / Lesedauer: 1 min
Chris Andrews begeisterte wie immer seine treuen Fans nicht nur mit Welthits wie "Pretty Belinda" und "Yesterday Man", sondern auch mit neuen Produktionen.

Chris Andrews begeisterte wie immer seine treuen Fans nicht nur mit Welthits wie "Pretty Belinda" und "Yesterday Man", sondern auch mit neuen Produktionen.

Grandioser Höhepunkt des Abends war Chris Andrews, der zusammen mit der Golden Sixties Band und seinen Klassikern wie "Yesterday Man" und "Pretty Belinda" die gute alte Zeit der 60er Jahre aufleben ließ.  

Auch das gefühlvolle spanisch-englische Duett von Chris Andrews mit der kubanischen Sängerin Leticia Spormann bekam viel Applaus. Erstmals stand Chris Andrews mit ihr auf der Bühne und präsentierte die aktuelle Single-Auskopplung "Take me to the Limit" seines neuen Albums "Fifty-Fifty".Zu vielen Liedern hatten die Gäste persönliche Bezüge und schöne Erinnerungen. Die Comedy-Einlage des Hammer Kabarettisten "Der Obel" über einen vermasselten Sportschau-Samstag wollte indes nicht so recht zünden. Oliver Steinhoff und Lars Vegas bekamen für ihre Oldie-Interpretationen viel Beifall.

Grandioser Höhepunkt des Abends war Chris Andrews, der zusammen mit der Golden Sixties Band und seinen Klassikern wie "Yesterday Man" und "Pretty Belinda" die gute alte Zeit der 60er Jahre aufleben ließ.  

Lesen Sie jetzt