Das Archivbild zeigt MKF-Chef Kenan Küçük in einem früheren Gespräch mit unserer Redaktion in den Räumen des Forums an der Münsterstraße. © Storks (A)
Meinung

Mutigem Multikulturellen Forum gebührt Respekt für Neubaupläne

Trotz schwieriger Rahmenbedingungen hält das Multikulturelle Forum (MKF) an seinen Neubauplänen in Lünen fest. Alle Achtung, meint unser Autor.

Respekt, was das weit über die Stadtgrenze Lünens hinaus bekannte Multikulturelle Forum (MKF) da an seinem Vereinssitz, besser Firmensitz, in der Lüner City vor hat. Für nicht weniger als fünf Millionen Euro will das MKF seine zwei Lüner Standorte in einem Neubau bündeln.

Unabhängig davon, dass die Pläne dazu schon länger in der Schublade von Kenan Küçük, Mitbegründer und Geschäftsführer des Forums, sowie seinem Team liegen, verlangt dieser Schritt vor allem deshalb Respekt, weil die Zeiten auch für die Bildungseinrichtung nicht gerade rosig sind. Von einem Normalbetrieb ist der soziale Träger coronabedingt noch weit entfernt. Einnahmen fehlen, Mitarbeiter sind nach wie vor in Kurzarbeit.

Trotzdem haben Küçük und seine Mitstreiter im vergangenen Jahr nie aufgegeben. Überzeugt von ihrem Angebot und dessen integrative Bedeutung für die MKF-Klientel und die Lüner Gesellschaft, haben sie den Laden am Laufen gehalten – und an den Neubauplänen festgehalten. Wohlwissend, dass so ein Millionen-Investment immer Risiken birgt. Wobei sich das im Fall des MKF und dessen komplexer Finanz, Förder- und Einnahmenstruktur vermutlich in einem überschaubaren Rahmen hält. Sei‘s drum.

Ich finde die Pläne mutig und wegweisend, deshalb drücke ich dem MKF die Daumen.

Über den Autor
Redaktion Lünen
Jahrgang 1968, in Dortmund geboren, Diplom-Ökonom. Seit 1997 für Lensing Media unterwegs. Er mag es, den Dingen auf den Grund zu gehen.
Zur Autorenseite
Torsten Storks

Der neue Lokalsport-Newsletter für das Münsterland

Immer dienstags und freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.