Nach Unfall im Dezember: Lüner ist jetzt gestorben

Auf der Kurt-Schumacher-Straße

Ein 65 Jahre alter Lüner ist nach einem Unfall Mitte Dezember gestorben. Er war wegen eines anderen Autos auf der Kurt-Schumacher-Straße in Lünen gestürzt und hatte schwere Verletzungen erlitten. Die Polizei sucht weiterhin dringend nach Hinweisen von Zeugen des Unfalls.

LÜNEN

, 06.01.2016, 13:25 Uhr / Lesedauer: 1 min

Der 65-jährige Mann aus Lünen war am Freitag, 11. Dezember 2015, mit seinem Motorrad gegen 12 Uhr auf der Kurt-Schumacher-Straße kurz vor der Kreuzung zur Kamener Straße in Richtung Stadtmitte unterwegs. Er fuhr auf dem rechten Fahrstreifen. Schräg vor ihm fuhr ein Taxi auf dem linken Fahrstreifen, das plötzlich auf die rechte Fahrspur wechselte. 

Schwer verletzt ins Krankenhaus gebracht

Der 65-Jährige bremste stark, um nicht mit dem Auto zusammen zu stoßen. Dabei geriet er ins Schleudern, stürzte und verletzte sich schwer. Das Taxi fuhr weiter. Der Motorradfahrer wurde ins Krankenhaus gebracht, wo er nun gestorben ist.

Die Polizei sucht dringend nach Hinweisen auf das flüchtige Taxi oder die Identität des Fahrers oder der Fahrerin. Zeugen können sich an die Polizeiwache in Lünen unter der Tel. (0231) 1323121 wenden.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt